Capital Stage übertrifft Ziele des laufenden Investitionsprogramms; Ausbau der Erzeugungskapazität um 51 MWp seit Kapitalerhöhung

Das Photovoltaik-Kraftwerks- und Windparkportfolio der Capital Stage ist auf über 241 MWp gewachsen
Das Photovoltaik-Kraftwerks- und Windparkportfolio der Capital Stage ist auf über 241 MWp gewachsen

Der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage AG hat sein Energieerzeugungsportfolio im Zuge des größten Investitionsprogramms der Unternehmensgeschichte in den vergangenen zwei Monaten um rund 51 Megawatt (MWp) beziehungsweise 27 Prozent ausgebaut.

Insgesamt knapp 100 Millionen Euro investierte die Gesellschaft seit Abschluss der Kapitalerhöhung im Oktober 2013 in Photovoltaik-Kraftwerke in Deutschland, Italien und Frankreich, davon etwa 44 Millionen Euro Eigenkapital.

Mit einer installierten Leistung von 34 MWp gelang der Markteintritt in Frankreich zudem in einer signifikanten Größenordnung. Damit wurden die im Rahmen der Kapitalerhöhung formulierten Ziele übertroffen.

 

Ausbau der Kapazität und die regionale Diversifizierung, schneller als geplant

Felix Goedhart, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, zeigt sich anlässlich des schnellen Wachstums erfreut: „Die Allokation der uns zur Verfügung gestellten Mittel erfolgte zügig und effizient. Bereits vor Abschluss des laufenden Investitionsprogramms können wir feststellen, dass wir die angekündigten Ziele, nämlich den Ausbau der Kapazität und die geografische Diversifizierung, schneller als geplant umgesetzt haben. Durch die jüngsten Zukäufe haben wir unser Portfolio nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ erweitert. Die attraktiven Renditen werden sich in den kommenden Jahren auch in unseren Geschäftszahlen wiederspiegeln.“

 

Solar- und Windparkportfolio wächst auf über 241 MWp

Durch die bislang getätigten Transaktionen ist das Solar- und Windparkportfolio der Capital Stage auf über 241 MWp gewachsen. Auch das Servicegeschäft der Konzerntochter Capital Stage Solar Service GmbH wurde deutlich ausgebaut.

„Unsere Pipeline ist weiterhin gut gefüllt. Mit dem verbleibenden Emissionserlös und unseren liquiden Mitteln werden wir auch 2014 weitere attraktive Investments tätigen“, resümiert Goedhart.

 

Capital Stage übernimmt Solarpark in Italien von Martifer Solar

Mit dem international tätigen Photovoltaik-Spezialisten Martifer Solar (Portugal) hat sich Capital Stage auf den Erwerb eines bestehenden Solarparks in Norditalien geeinigt. Das Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von 4,5 MWp ist bereits seit Dezember 2012 in Betrieb und liegt in der zur Region Emilia-Romagna gehörenden Provinz Parma.

Der Pachtvertrag für das Grundstück hat eine Laufzeit von 19 Jahren und sieht eine Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre bis 2037 vor. Ferner ist vereinbart, dass die Betriebsführung ab 2018 durch die konzerneigene Servicegesellschaft Capital Stage Solar Service GmbH übernommen wird.

Durch diese vollständig eigenkapitalbasierte Transaktion wächst das Solar-Portfolio in Italien um rund 17 Prozent auf 31 MWp. Das Gesamtportfolio aus Solar- und Windparks der Capital Stage in Deutschland, Italien und Frankreich beträgt aktuell mehr als 241 MWp.

 

23.12.2013 | Quelle: Capital Stage AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html