green energy against poverty: Solar-Lampen helfen gegen Armut und erhöhen Bildungschancen in Indien

Unter den lokalen Solar-Technikern der Slumschulen sind zwei Frauen
Unter den lokalen Solar-Technikern der Slumschulen sind zwei Frauen

green energy against poverty e.V. (Bonn) ist mit seiner Projektreise im November 2013 nach Indien sehr zufrieden. Die Entwicklungshilfe-Organisation hatte vor drei Jahren Solar-Lampen geliefert, um die Armut in ländlichen Gegenden zu bekämpfen und Bildungschancen zu erhöhen.

„Die Dorfgemeinschaften profitieren enorm – besonders die Frauen“, sagt Vorstandsmitglied Sabine te Heesen. Die Bildungsprojekte hätten sogar Kinder aus der Kinderarbeit befreit.

 

Solar-Lampen ermöglichen abendliches Lernen und Arbeiten

Besonders beeindruckend seien die Erfolge in den Slumschulen bei Kalkutta. Dort nutzen die Kinder die solar betriebenen Lampen für ihre Hausaufgaben, da der Sonnenuntergang bereits kurz nach Schulschluss am späten Nachmittag ist. Die Kinder kämen jetzt regelmäßiger und zahlreicher zum Unterricht, berichtet te Heesen.

Verbessert habe sich auch die Situation der Frauen. In den Slumschulen können sie gegen eine geringe Gebühr tragbare Solar-Lampen ausleihen, die ihnen in der Dunkelheit Sicherheit geben und handwerkliche Arbeiten in den Abendstunden ermöglichen. So steigt das Familieneinkommen.

 

Solar-Module und Lampen sind äußerst robust

Bei der Reise habe sich auch gezeigt, dass die Solar-Module und Lampen äußerst robust sind. Auch nach drei Jahren im harten Dauereinsatz funktionierten fast alle Geräte einwandfrei; teilweise müssten Akkus ausgetauscht werden, aber das könnten die lokalen Solar-Techniker zuverlässig erledigen. Die soliden Geräte seien damit die Grundlage für nachhaltig erfolgreiche Projekte.

Dennoch sei noch viel zu tun: Weitere Slumschulen brauchen Solar-Lampen. Die Gehälter der Techniker müssen noch für eine Übergangszeit bezuschusst werden, bevor sie sich aus den Gebühren für die Aufladung tragen können. Eine tragbare Solarlampe kostet 15 Euro und gibt Licht für einen ganzen Raum, eine solare Leselampe für Schulkinder kostet 5 Euro. green energy against poverty sammelt weiter Gelder für Projekte mit diesen Lampen.

 

24.12.2013 | Quelle: green energy against poverty e.V. | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html