Auswahl
Ergebnisse 1 bis 10 von 153
Photovoltaik-Aussteller auf der Intersolar Europe 2014. Junge Solar-Unternehmen können sich 2015 an einem Gemeinschaftsstand präsentieren

BMWi und Intersolar Europe fördern Messeauftritt junger Solar-Unternehmen

17.12.2014 |

Unter dem Motto „Innovation made in Germany“ fördert die Solar-Fachmesse Intersolar Europe 2015 mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erneut den Messeauftritt junger Unternehmen. Zum Förderprogramm gehöre die Übernahme von bis zu 70 Prozent der direkten Veranstaltungskosten, berichtet der Organisator Solar Promotion GmbH (Pforzheim). Die geförderten Unternehmen können zusätzlich zu ihrer Standfläche den Lounge- bzw. Besprechungsbereich eines Gemeinschaftsstandes nutzen. Ziel des Programms sei es, die Firmen bei ihrem Markteinstieg durch die Sichtbarkeit auf einer internationalen Messe zu unterstützen, so die Veranstalter. Weiterlesen...

Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des BDEW: „Der Wärmemarkt muss - um unsere Klimaschutzziele zu erreichen - endlich stärker in den Fokus rücken“

BDEW-Studie zum Heizungsmarkt: Alter von Heizungsanlagen in Deutschland bedenklich

16.12.2014 |

Die Heizungsanlagen in Deutschland sind im Durchschnitt 17,6 Jahre alt. 36 Prozent aller Heizungsanlagen wurden sogar vor dem Jahr 1995 eingebaut und sind damit älter als zwanzig Jahre. Ein Großteil der Heizungsanlagen im Gebäudebestand ist somit nicht auf dem Stand der Technik. Das zeigt eine neue Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zum Heizungsmarkt. Für die vom Marktforschungsinstitut GfK, Nürnberg, durchgeführte Studie unter dem Titel "Wie heizt Deutschland?" wurden über 5.000 Haushalte im gesamten Bundesgebiet befragt. Weiterlesen...

Parallel zur Stromgewinnung kann auch die thermische Energie des Photovoltaik-Daches abgesaugt werden

Unsichtbare gebäudeintegrierte Photovoltaik: Neue PV-Dachschindeln von SolteQ erzeugen Solarstrom und Wärme

11.12.2014 |

Die SolteQ Vertriebs GmbH (Oberlangen) präsentiert ihr neues „Energiedach“: Die Dachschindeln mit integrierten Solarzellen werden auf Dachflächen mit Südausrichtung angebracht, für die Nordseite bietet das Unternehmen passende Schindeln ohne Photovoltaik an, um eine einheitliche Optik zu erzielen. Das Energiedach sieht aus wie ein Schiefer- oder Pfannendach. Dabei seien verschiedene Verlegearten möglich, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Patrizia Mataj und Steffen Lindemann verstärken die Geschäftsführung des Solar-Softwareanbieters Valentin

Solar-Softwareunternehmen Valentin verstärkt Geschäftsführung und erteilt Prokura

11.12.2014 |

Die Valentin Software GmbH (Berlin), Anbieter von Simulationsprogrammen für Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen hat ihre Führungsspitze erweitert. Neben Gründer und Geschäftsführer Gerhard Valentin wurde Steffen Lindemann zum Geschäftsführer bestellt. Gleichzeitig erhält Patrizia Mataj die Prokura für das Solar-Softwareunternehmen und leitet die Bereiche Finanzen und Personal. Weiterlesen...

Die Veranstalter der Intersolar würdigen jedes Jahr die herausragenden Produkte, Anwendungen und Projekte mit dem Intersolar AWARD

Photovoltaik und Solare Projekte: Bewerbungsstart für den Intersolar AWARD ist im Februar

10.12.2014 |

Neue Solar-Technologien und -Produkte helfen dabei, die Energiewende umzusetzen. Mit dem Intersolar AWARD prämiert die Intersolar Europe zum achten Mal in Folge innovative Lösungen der Solarwirtschaft. Der Innovationspreis wird in den Kategorien „Photovoltaik“ und „Solare Projekte in Europa“ vergeben. Interessierte Unternehmen können vom 2. Februar bis 27. März 2015 ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Weiterlesen...

Solarthermie-Kollektoren auf einem Berliner Dach. Der Einsatz erneuerbarer Wärme in Wohngebäuden soll künftig steuerlich begünstigt werden.

Solarwirtschaft begrüßt Regierungspläne zur Einführung steuerlicher Vergünstigungen für erneuerbare Wärme und Effizienzmaßnahmen

03.12.2014 |

Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) begrüßt die am 03.12.2014 vom Bundeskabinett beschlossene Einführung steuerlicher Vergünstigungen für Maßnahmen zum Einsatz erneuerbarer Wärme in Wohngebäuden und zur Steigerung der Energieeffizienz. „Wer CO2 einspart, darf Steuern sparen. Dieser Anreiz liegt nahe und wird hoffentlich helfen, die Energiewende auch im Wärmesektor einzuläuten. Wir hoffen, dass damit der Modernisierungsstau in deutschen Heizungskellern endlich aufgelöst wird“, sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. Weiterlesen...

Gisela Vogt von der SolarSpring GmbH nahm den Hauptpreis entgegen. Foto: TU Chemnitz/Steve Conrad

Fraunhofer ISE und SolarSpring GmbH erhalten Technologie-Transferpreis für Verfahren zur solarthermischen Wasseraufbereitung

27.11.2014 |

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und die SolarSpring GmbH (beide Freiburg) sind die diesjährigen Sieger im Wettbewerb „wissen.schafft.arbeit“. Den Preis, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie steht, erhalten die Sieger für das Transferprojekt der solar betriebenen Wasseraufbereitung. Weiterlesen...

Mit rund 9.000 Besuchern aus aller Welt, elf Prozent mehr als im Vorjahr, stieß die Intersolar India auf hohe Resonanz

Intersolar India: Branche setzt große Hoffnungen auf den indischen Solarmarkt; Regierung erhöht Zubauziele auf 100 GW bis 2022

27.11.2014 |

Am 20.11.2014 endete die sechste Intersolar India, die größte Fachmesse und Konferenz für die Solar-Branche in Indien. 160 internationale Aussteller präsentierten die gesamte Wertschöpfungskette der Solarwirtschaft: Photovoltaik, PV-Produktionstechnik, Energiespeicher und Solarthermie. Mit rund 9.000 Besuchern aus aller Welt, elf Prozent mehr als im Vorjahr, stieß die Messe auf hohe Resonanz. Weiterlesen...

Joachim Goldbeck ist neuer Präsident des BSW-Solar

Joachim Goldbeck ist neuer Präsident des BSW-Solar

27.11.2014 |

Mit Joachim Goldbeck, Geschäftsführer der GOLDBECK Solar GmbH, hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) einen international erfahrenen Unternehmer zum neuen Präsidenten gewählt. Goldbeck folgt auf Dr. Günther Häckl (SMA Solar Technology AG), der nach dem Ablauf einer zweijährigen Legislaturperiode dem Vorstand als Schatzmeister weiter angehört. Weiterlesen...

Endenergieverbrauch in Deutschland 2010–2013 und Anteil regenerativer Energien in den Sektoren Wärme, Strom und Verkehr

Forschungsstelle für Energiewirtschaft: Wärme- und Verkehrswende weiterhin nicht sichtbar; Solarthermie-Potenziale ungenutzt

20.11.2014 |

Der Trend eines weiter steigenden Anteils regenerativer Stromerzeugung in Deutschland setzt sich fort. Von 2010 bis 2013 erhöhte sich der EE-Anteil von 17,0 % auf 25,3 % bei in etwa konstant bleibendem Strombedarf. Die Zielvorgaben im Energiekonzept der Bundesregierung scheinen im Strombereich erreichbar; bis 2020 wird dort ein Anteil regenerativer Erzeugung von voraussichtlich 35 % angestrebt. Deutlich weniger positiv stellt sich die Situation im Wärme- und Verkehrssektor dar. Der Anteil regenerativer Wärmeerzeugung ist mit etwa 9 % in den letzten Jahren weitgehend konstant geblieben, auf einem mäßigen Niveau. Noch geringer und sogar leicht rückläufig ist der regenerative Anteil im Verkehrssektor, berichtet die Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. (München). Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 153