Auswahl
Ergebnisse 61 bis 70 von 3205
Das Verhältnis von Photovoltaik-Auftragseingang zu Auftragslieferung (book-to-bill ratio) war mit 0,6 unausgewogen, berichtet SEMI; Quelle: SEMI und VDMA, Dezember 2014

Halbleiter-Industrieverband SEMI meldet im dritten Quartal 2014 wesentlich mehr Aufträge für Photovoltaik-Produktionsmittel als vor einem Jahr

18.12.2014 |

Der Halbleiter-Industrieverband SEMI (San Jose, Kalifornien, USA) veröffentlichte am 16.12.2014 eine Statistik über die weltweiten Aufträge und Auslieferungen von Photovoltaik-Produktionsmitteln im dritten Quartal. Der Umsatz war zwar mit 264 Millionen US-Dollar 17 Prozent geringer als im zweiten Quartal, lag jedoch 36 Prozent über dem Vorjahresquartal. Das Auftragsvolumen schrumpfte seit dem Vorquartal um 33 % auf 157 Millionen USD, war aber 71 % höher als im dritten Quartal 2013. Weiterlesen...

Photovoltaik-Kraftwerk von United PV mit 20 MW in Qianhai, Shenzhen, China

United PV und China Merchants Logistics wollen dezentrale Photovoltaik-Dachanlagen mit 300 MW bauen

18.12.2014 |

Die United Photovoltaics Group Limited (United PV, Hongkong, China), ein Photovoltaik-Investor und -Kraftwerksbetreiber in China, berichtete am 17.12.2014, dass sein Tochterunternehmen China Merchants Zhangzhou Development Zone Trendar Solar Tech Limited (Trendar Solar) eine Kooperations-Vereinbarung mit der China Merchants Logistics Holdings Co., Ltd. (CML) geschlossen habe, um Photovoltaik-Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Von 2015 bis 2017 wollen die Unternehmen jährlich 100 Megawatt installieren. Weiterlesen...

Die wichtigsten Abnehmer für Strom aus Deutschland waren 2013 die Niederlande, Österreich und die Schweiz

Statistisches Bundesamt meldet für 2013 Ausfuhrüberschuss von Strom in Höhe von 34,9 Terawattstunden

18.12.2014 |

Deutschland exportiert mehr Strom als es einführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach Angaben der vier großen Übertragungsnetzbetreiber mitteilt, wurden im Jahr 2013 rund 36,9 Terawattstunden (TWh) über die europäischen Stromnetze nach Deutschland eingeführt. Im gleichen Zeitraum führte Deutschland allerdings 71,8 TWh aus, woraus sich ein Ausfuhrüberschuss von 34,9 TWh ergab. Im Vergleich zum Jahr 2010 hat sich der Überschuss nahezu verdoppelt (17,6 TWh). Weiterlesen...

Der Anteil der Stadtwerke Lübeck am Photovoltaik-Park entspricht 7,2 MWp, womit der Strombedarf von rund 2.500 Haushalten bedient werden könne

Stadtwerke Lübeck beteiligen sich am Photovoltaik-Kraftwerk Turnow-Preilack in Brandenburg

17.12.2014 |

Die internationale Anwaltskanzlei Watson Farley & Williams (WFW, Hamburg) hat die Stadtwerke Lübeck GmbH beim Erwerb einer Beteiligung an dem Freiflächen-Solarpark Turnow-Preilack (Brandenburg) mit einer Nennleistung von 18 Megawatt (MWp) rechtlich und steuerlich beraten. Das Photovoltaik-Kraftwerk werde künftig gemeinschaftlich mit einem anderen Stadtwerke-Partner betrieben, berichtet WFW in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Photovoltaik-Aussteller auf der Intersolar Europe 2014. Junge Solar-Unternehmen können sich 2015 an einem Gemeinschaftsstand präsentieren

BMWi und Intersolar Europe fördern Messeauftritt junger Solar-Unternehmen

17.12.2014 |

Unter dem Motto „Innovation made in Germany“ fördert die Solar-Fachmesse Intersolar Europe 2015 mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erneut den Messeauftritt junger Unternehmen. Zum Förderprogramm gehöre die Übernahme von bis zu 70 Prozent der direkten Veranstaltungskosten, berichtet der Organisator Solar Promotion GmbH (Pforzheim). Die geförderten Unternehmen können zusätzlich zu ihrer Standfläche den Lounge- bzw. Besprechungsbereich eines Gemeinschaftsstandes nutzen. Ziel des Programms sei es, die Firmen bei ihrem Markteinstieg durch die Sichtbarkeit auf einer internationalen Messe zu unterstützen, so die Veranstalter. Weiterlesen...

aleo-Solarmodulfertigung in Prenzlau

Einigung zwischen Bosch und Deutsche Balaton: Robert Bosch GmbH kauft weitere Aktien von aleo solar AG i.L.

17.12.2014 |

Die Robert Bosch GmbH (Stuttgart) hat die aleo solar AG i.L. (Prenzlau) heute über eine am 16.12.2014 geschlossene Vereinbarung zwischen der Robert Bosch GmbH, der Deutsche Balaton AG (Heidelberg) und der Delphi Unternehmensberatung AG (Heidelberg) informiert. Demnach wird die Robert Bosch GmbH sämtliche von der Deutsche Balaton AG und der Delphi Unternehmensberatung AG gehaltenen Aktien an der aleo solar AG i.L. erwerben, berichtet aleo solar in einer Ad-hoc-Mitteilung. Weiterlesen...

Hauptsitz der S.A.G. Solarstrom AG i.I.in Freiburg

Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG wird im Rahmen der weiteren Abwicklung des Insolvenzverfahrens verkleinert

17.12.2014 |

Die S.A.G. Solarstrom AG i.I. (Freiburg) wird im Zuge der planmäßigen Abwicklung der Gesellschaft den Aufsichtsrat verkleinern. Dr. Peter W. Heller, Aufsichtsratsvorsitzender, und Dr. Markus Haggeney, Mitglied des Aufsichtsrats, legen deshalb in Absprache mit dem Insolvenzverwalter Dr. Jörg Nerlich ihr Mandat zum 31. Dezember 2014 nieder, berichtet das Photovoltaik-Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Das US-Handelsministerium will für die meisten Photovoltaik-Module aus China Strafzölle von 52,13 % erheben und für die meisten Solarzellen aus Taiwan 19,5 %

US-Handelsministerium kündigt endgültige Strafzölle auf Photovoltaik-Importe aus China und Taiwan an

17.12.2014 |

Am 16.12.2014 gab das US-Handelsministerium (DOC) seine abschließende Entscheidung nach der Antidumping- und Antisubventions-Untersuchung gegen chinesische und taiwanesische Photovoltaik-Produkte aus kristallinem Silizium bekannt. Der Zollsatz für die meisten Photovoltaik-Module aus China soll 52,13 % betragen, der für die meisten Solarzellen aus Taiwan 19,5 %, egal ob einzeln oder in Modulen verbaut. Weiterlesen...

SolarWorld AG begrüßt Antidumping-Entscheidung in den USA

17.12.2014 |

Das US-Handelsministerium hat am 16.12.2014 Antidumping-Zölle in Höhe von mehr als 50 Prozent für Photovoltaik-Produkte aus China und rund 20 Prozent für PV-Importe aus Taiwan beschlossen. Initiiert wurde das Verfahren von SolarWorld Industries America, einem Tochterunternehmen des Photovoltaik-Konzerns SolarWorld AG (Bonn). Das Unternehmen begrüßte die Entscheidung der US-Regierung. Weiterlesen...

SEIA-Präsident Rhone Resch: „Es ist Zeit, diesen kostspieligen Streit zu beenden, und wir setzen uns weiterhin für eine Win-Win-Lösung ein“

US-Solarbranchenverband SEIA: Antidumping-Entscheidung der USA bedroht Wachstum der Photovoltaik-Industrie

17.12.2014 |

Rhone Resch, Präsident und Geschäftsführer des US-Solarbranchenverbands SEIA, hat sich am 16.12.2014 zu der endgültigen Entscheidung des US-Handelsministeriums (DOC) hinsichtlich der geplanten Strafzölle auf kristalline Photovoltaik-Produkte aus China und Taiwan geäußert. „Die heutige unkluge und beispiellose Entscheidung wird vielen schaden und nur wenigen nutzen”, betonte Resch. Weiterlesen...

Ergebnisse 61 bis 70 von 3205