Halbleiter-Industrieverband SEMI meldet im dritten Quartal 2014 wesentlich mehr Aufträge für Photovoltaik-Produktionsmittel als vor einem Jahr

Das Verhältnis von Photovoltaik-Auftragseingang zu Auftragslieferung (book-to-bill ratio) war mit 0,6 unausgewogen, berichtet SEMI; Quelle: SEMI und VDMA, Dezember 2014
Das Verhältnis von Photovoltaik-Auftragseingang zu Auftragslieferung (book-to-bill ratio) war mit 0,6 unausgewogen, berichtet SEMI; Quelle: SEMI und VDMA, Dezember 2014

Der Halbleiter-Industrieverband SEMI (San Jose, Kalifornien, USA) veröffentlichte am 16.12.2014 eine Statistik über die weltweiten Aufträge und Auslieferungen von Photovoltaik-Produktionsmitteln im dritten Quartal.

Der Umsatz war zwar mit 264 Millionen US-Dollar 17 Prozent geringer als im zweiten Quartal, lag jedoch 36 Prozent über dem Vorjahresquartal. Das Auftragsvolumen schrumpfte seit dem Vorquartal um 33 % auf 157 Millionen USD, war aber 71 % höher als im dritten Quartal 2013.

 

Asien ist nach wie vor größter Photovoltaik-Markt

Das Verhältnis von Auftragseingang zu Auftragslieferung (book-to-bill ratio) war mit 0,6 unausgewogen, berichtet SEMI. In allen Regionen außer Europa seien im Berichtsquartal weniger PV-Produktionsmittel ausgeliefert worden. Asien sei jedoch nach wie vor der größte Photovoltaik-Regionalmarkt.

Die Daten wurden von SEMI und dem VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. bei rund 40 Photovoltaik-Ausrüstern auf der ganzen Welt gesammelt.

 

18.12.2014 | Quelle: SEMI | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html