Organische Photovoltaik: Heliatek steigt mit erster Gebäudeintegration an Betonfassade in den chinesischen Markt ein

Pilotinstallation eines gebäudeintegrierten organischen Photovoltaik-Systems an einer Beton-Fassade
Pilotinstallation eines gebäudeintegrierten organischen Photovoltaik-Systems an einer Beton-Fassade

Die Heliatek GmbH (Dresden) lieferte das Material für die erste gebäudeintegrierte Installation organischer Photovoltaik-Filme (BIOPV) an einer Betonfassade in China. Der „HeliaFilm“ wurde auf dem Gelände von Reckli China in PuDong, Shanghai, installiert und direkt in die Betonmatrizen von Reckli integriert, einem langfristigen strategischen Partner von Heliatek.

Das Büro von RECKLI China wurde für die Installation des „HeliaFilms“ einer ersten Betonfassade gewählt, um bei einer nach Osten, Westen und Süden ausgerichteten Fassade den hohen Grad der Solarstrom-Ausbeute demonstrieren zu können. Diese unterschiedlichen Ausrichtungen finden sich häufig bei BIPV Anwendungen. Die installierte Leistung beträgt 0,62 Kilowatt (kWp) und der Solarstrom wird zu 100 % intern genutzt.

Heliatek produziert und kommerzialisiert organische Solar-Filme. HeliaFilm wird bereits gemeinsam mit verschiedenen Baustoffen wie Glas, Beton und PVC-Membranen vermarktet. Heliatek arbeitet dabei eng mit Industriepartnern zusammen.

RECKLI und Heliatek entwickeln gemeinsam eine nachhaltige Gebäudelösung basierend auf HeliaFilm und strukturierten Beton-matrizen, um die Fassade zur Energiegewinnung zu nutzen.

 

Organischer Photovoltaik Film kann ohne Kühlungs- oder Ventilationssystem direkt auf den Beton aufgebracht werden

„Heliatek’s führende OPV-Technologie funktioniert perfekt in Kombination mit der BiPV-Anwendung für Betonfassaden, da sie ultra-leicht, dünn und hoch effizient ist“, erklärt Dr. Bernd Trompeter, Geschäftsführer der RECKLI GmbH.

„Die Energieausbeute bleibt effizient auch unter suboptimalen Licht- und Temperaturbedingungen. Der Film kann direkt auf den Beton aufgebracht werden, ohne dass es eines extra Kühlungs- oder Ventilationssystem bedarf. Mit dieser BiPV-Lösung kann die CO2-Bilanz drastisch verbessert werden, ohne dass ästhetische Aspekte vernachlässigt werden.“

HeliaFilm in Kombination mit Reckli’s architektonischer Betonlösung liefere eine lang durchdachte Lösung für chinesische Architekten und Bauplaner. Betonstrukturen würden mit HeliaFilm zur Energiegewinnung angereichert und bewahrten gleichzeitig den ästhetischen Anspruch.

 

16.12.2014 | Quelle: Heliatek GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html