Frankreichs erstes Plusenergiehaus nutzt Solarstrom zum Eigenverbrauch

Das Plusenergiehaus in Pantin nutzt den mit Photovoltaik-Modulen erzeugten Solarstrom direkt im Gebäude
Das Plusenergiehaus in Pantin nutzt den mit Photovoltaik-Modulen erzeugten Solarstrom direkt im Gebäude

Pantin, eine französische Gemeinde mit 53.797 Einwohnern in der Region Ile- de-France nordöstlich von Paris, wird zum regionalen Vorzeigemodell einer umweltfreundlichen und energieeffizienten Stadt.

Das erste Plusenergiehaus des Landes nutzt den mit Photovoltaik-Modulen erzeugten Solarstrom direkt im Gebäude und erreicht damit eine positive Energiebilanz und Energieautonomie.

 

Durch eine energiesparende und umweltbewusste Bauweise wurde der Energieverbrauch erheblich gesenkt. Neben den bedeutenden Energieeinsparungen ist es das erste französische Gebäude mit hundertprozentiger Selbstversorgung.

 

Elektrofahrzeuge als umweltfreundliche Transportalternative

Die Umweltsysteme wurden so diskret wie möglich in das Gebäude integriert und sollen den Benutzer weder in seinen Aktivitäten noch in seiner Lebensqualität einschränken. Ladestationen und eine Flotte von Elektrofahrzeugen erleichtern zudem den Zugang zu einer umweltfreundlichen Transportalternative und optimieren die Fahrten zwischen Arbeitsplatz und Wohnort.

Weitere Informationen: Gemeinderat Seine-Saint-Denis (Architektur, Stadtplanung und Umwelt)

 

23.12.2014 | Quelle: Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html