Photovoltaik-Kraftwerk mit 7,5 MW am internationalen Flughafen von Indianapolis ist betriebsbereit

Am Indianapolis International Airport sind inzwischen mehr als 76.000 Photovoltaik-Module installiert
Am Indianapolis International Airport sind inzwischen mehr als 76.000 Photovoltaik-Module installiert

Die Partner des Projekts "IND Solar Farm“ berichteten, am 22.12.2014, dass der zweite Erweiterungsabschnitt des Photovoltaik-Kraftwerks am internationalen Flughafen von Indianapolis (IND) nun betriebsbereit sei.

Das PV-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 7,5 Megawatt besteht aus 32.100 nachgeführten Modulen, die pro Jahr mehr als 15,2 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen sollen. Das ist ausreichend, um über 1.410 Durchschnittshaushalte zu versorgen.

Die Indianapolis Power & Light Company (IPL) kauft den Solarstrom und versorgt damit ihre Privat- und Gewerbekunden.

„Die Indianapolis Airport Authority ist extrem stolz, Partnerin dieser Initiative zu sein. Die IND Solar Farm ist ein Symbol der Nachhaltigkeit und eine neue wirtschaftliche Entwicklung für Zentral-Indiana“, sagte Michael Wells vom IAA-Vorstand.

„Es ist toll, dass wir der Flughafen mit dem größten Photovoltaik-Kraftwerk sind“, fügte Mario Rodriguez, Direktor der Indianapolis Airport Authority, hinzu.

“Hier sind nun mehr als 76.000 Photovoltaik-Module installiert und produzieren Solarstrom für die Kunden in Indiana. Das zeigt, wie erschwinglich und zuverlässig Strom aus erneuerbaren Energien in diesem Land ist“, so Kurt Schneider, Vizepräsident von Johnson Melloh Solutions (JMS).

 

23.12.2014 | Quelle: INDIANAPOLIS AIRPORT AUTHORITY | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html