Auswahl
Ergebnisse 71 bis 80 von 2090

Erstes globales Klimaschutzabkommen in Paris beschlossen

13.12.2015 |

Die Weltklimakonferenz in Paris hat sich auf das erste Klimaschutzabkommen geeinigt, das alle Länder in die Pflicht nimmt. Mit dem Abkommen bekennt sich die Weltgemeinschaft völkerrechtlich verbindlich zum Ziel, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen. Es legt auch fest, dass die Welt in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts treibhausgasneutral werden muss. Weiterlesen...

NABU und BUND zum Weltklimavertrag: Schneller Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas erforderlich

13.12.2015 |

Der Naturschutzbund NABU wertet den Weltklimavertrag als positives Signal. Endlich gebe es wieder eine gemeinsame Basis der gesamten Staatengemeinschaft für den weltweiten Klimaschutz. "Der Weltklimavertrag setzt mit der Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad ein wichtiges Signal. Dadurch klafft aber eine noch größere Lücke zwischen Anspruch und Realität. Wer die Fieberkurve der Erde kennt, muss jetzt auch die notwendige Medizin nehmen“, kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Weiterlesen...

UN-Klimakonferenz sendet Signal für weltweite Energiewende

13.12.2015 |

Die COP21 hat den Stresstest bestanden, kommentiert der WWF World Wide Fund For Nature das erste für alle Staaten verbindliche Weltklimaabkommen, das auf das 1997 verabschiedete Kyoto-Protokoll folgen soll. Den Verhandlern sei damit ein Meisterstück der Klimadiplomatie gelungen. Weiterlesen...

Gabriel: Informations- und Kommunikationstechnologien verbrauchen 15 % weniger Strom durch mehr Energieeffizienz

13.12.2015 |

Eine am 10.12.2015 veröffentlichte und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Auftrag gegebene Studie "Entwicklung des IKT-bedingten Strombedarfs in Deutschland" legt Erkenntnisse zur Entwicklung bis 2025 vor und zeigt, wo Effizienzsteigerungen erzielt wurden und weiterer Handlungsbedarf besteht. Weiterlesen...

Hauseigentümer für Solarthermie-Praxistest gesucht

12.12.2015 |

Für einen bundesweiten Test mit Solarthermie-Technik sucht die gemeinnützige co2online GmbH Hauseigentümer. Diese können sich bis zum 31. Januar 2016 bewerben. Für das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt stellt die Beratungsgesellschaft Technik im Gesamtwert von rund 60.000 Euro zur Verfügung. Weiterlesen...

Energieeffizienz: EnEV erhöht 2016 Anforderungen an Energiestandard für Neubauten

12.12.2015 |

Wer nach dem Jahreswechsel baut, muss sein neues Haus wärmer "anziehen". Ab 1. Januar 2016 gelten in Deutschland neue Mindestanforderungen für die Dämmung und den Energieverbrauch bei Neubauten. Das regelt eine Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV). Weiterlesen...

Stromsparen mit Klasse: Haushalte sparen zehn Prozent Strom in Feldversuch ein

12.12.2015 |

Bis zu zehn Prozent ihres Strombedarfs können Haushalte einsparen, wenn sie ihren Verbrauch kennen und planvoll Strom sparen. Dies zeigen die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Stromeffizienzklassen für Haushalte“ in einem Feldversuch. Die teilnehmenden Haushalte reduzierten im Durchschnitt fünf Prozent, Vielverbraucher sogar knapp zehn Prozent ihres Stromverbrauchs. Weiterlesen...

Stromvermarktung mit dezentralen Energiespeichern: Stadt Deggendorf verleiht Innovationspreis an FENECON

11.12.2015 |

Die FENECON GmbH & Co. KG (Deggendorf) ein auf dezentrale Energiespeicher-Systeme spezialisiertes Großhandels- und Entwicklungsunternehmen, hat von der Stadt Deggendorf den Innovationspreis verliehen bekommen. Eine Fachjury hat den Anbieter wegen seines überzeugenden Konzepts für einen Energie-Pool und dessen Nutzung für die Vermarktung von Strom ausgezeichnet. FENECON setzte sich dabei gegen über 30 Mitbewerber durch. Weiterlesen...

Hans-Josef Fell: „Arbeiter-Partei“ SPD vernichtet gezielt massenhaft Jobs bei Erneuerbaren Energien

11.12.2015 |

Die SPD, die sich nach eigenem Bekunden stets für die Belange der Arbeitnehmer einsetzt, sei erstaunlich still angesichts des massiven Jobabbaus in der Branche der Erneuerbaren Energien, den ihr Parteichef Gabriel als Energieminister zur Zeit gnadenlos organisiere, so Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG. Weiterlesen...

43 Zuschläge in der dritten Ausschreibung für Photovoltaik- Freiflächenanlagen erteilt

11.12.2015 |

Die Bundesnetzagentur hat im Rahmen der Ausschreibung für Photovoltaik-Freiflächenanlagen am 11.12.2015 insgesamt 43 Gebote mit einem Umfang von 204.000 Kilowatt bezuschlagt. Bei der Bundesnetzagentur waren für die dritte Ausschreibungsrunde 127 Gebote eingegangen. Insgesamt wurden Projekte mit einem Volumen von 562 Megawatt geboten, das Ausschreibungsvolumen von 200 Megawatt war erneut mehrfach überzeichnet. Weiterlesen...

Ergebnisse 71 bis 80 von 2090