Auswahl
Ergebnisse 71 bis 80 von 554

Climatescope-Index: Neue Märkte locken mehr Erneuerbare-Energien-Investitionen an als wohlhabende Länder

25.11.2015 |

Schwellen- und Entwicklungsländer haben die reichsten Länder der Welt im Jahr 2014 überholt, indem sie mehr Erneuerbare-Energien-Investitionen anlockten und mehr Photovoltaik-, Wind- und andere EE-Kraftwerke gebaut haben als je zuvor. Das geht aus einem Bericht hervor, der am 23.11.2015 veröffentlicht wurde. „Climatescope” ist ein Wettbewerbsfähigkeits-Index für erneuerbare Energien, der von der britischen und US-amerikanischen Regierung und der interamerikanischen Entwicklungsbank gefördert wird. Er zeigt die Aktivitäten in 55 neuen Märkten in Afrika, Asien, Lateinamerika und der Karibik auf. Weiterlesen...

Monitoring-Bericht Energiewende: Experten bescheinigen der deutschen Klimapolitik Schwächen

24.11.2015 |

Wenige Tage vor Beginn der Weltklimakonferenz in Paris haben Wissenschaftler der Bundesregierung Schwächen in der deutschen Energie- und Klimapolitik bescheinigt. Das geht aus der Stellungnahme der Expertenkommission zum 4. Monitoring-Bericht zur Energiewende hervor, die Staatssekretär Rainer Baake am 25.11.2015 präsentieren wird. Weiterlesen...

IRENA-Report: Erneuerbare Energien können das Klimaproblem lösen

24.11.2015 |

Emissionsminderungen durch die Nutzung erneuerbarer Energien, gekoppelt mit Energieeffizienz-Maßnahmen, müssen im Zentrum stehen, wenn es darum geht, die globale Erwärmung auf zwei Grad Celsius zu begrenzen, heißt es in einem Bericht der internationalen Agentur für erneuerbare Energien (IRENA, Abu Dhabi, VAE), der am 23.11.2015 veröffentlicht wurde. Laut „REthinking Energy 2015 – Renewable Energy and Climate” würde ein 36-prozentiger Anteil erneuerbarer Energien bis 2030 dazu führen, dass die Hälfte der Emissionsminderungen für das Zwei-Grad-Ziel bereits erreicht wäre. Den Rest könnten Energieeffizienz-Maßnahmen bewirken. Weiterlesen...

Umfrage in Großbritannien: Briten schätzen Photovoltaik-Umlage 22 Mal höher ein, als sie tatsächlich ist

23.11.2015 |

Die staatliche Förderung für Solarstrom in Großbritannien ist 22-mal niedriger, als die Bevölkerung annimmt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von YouGov im Auftrag des Solar-Handelsverbandes STA (Solar Trade Association, Milton Keynes, UK) hervor. Die Befragten schätzten die Photovoltaik-Umlage auf durchschnittlich 196 Britische Pfund pro Jahr und Haushalt. Tatsächlich beträgt sie jedoch nur 9 GBP, bei einer Jahresrechnung von 1.300 GBP. Weiterlesen...

SolarSuperState-Ranking 2015: Photovoltaik-Leistung pro Kopf in Liechtenstein, Deutschland und Italien am höchsten

23.11.2015 |

Hinsichtlich der kumulierten installierten Photovoltaik-Leistung pro Kopf der Bevölkerung liegen Liechtenstein, Deutschland und Italien in Europe vorne. Zugleich sind diese Staaten auch die drei besten weltweit, so das SolarSuperState Ranking 2015. Liechtenstein und Deutschland erreichen demnach bereits etwa 500 Watt PV-Leistung pro Kopf. Weiterlesen...

NREL: Erneuerbare Stromerzeugung in vielen Teilen der USA wirtschaftlich

23.11.2015 |

Forscher des zum US-Energieministerium gehörenden National Renewable Energy Laboratory (NREL) haben erstmalig eine Methode entwickelt, um das wirtschaftliche Potenzial der erneuerbaren Energien in den USA zu messen. Eine Studie auf Grundlage dieser Methode fand heraus, dass die Stromerzeugung mit erneuerbaren Energiequellen in vielen Teilen der Vereinigten Staaten wirtschaftlich ist, hauptsächlich wegen der rasch sinkenden Technologiskosten. Weiterlesen...

Türkei plant offenbar Anti-Dumping-Verordnung für Photovoltaik-Module

23.11.2015 |

Die Türkei will laut Informationen des Kolumnisten und Beraters Hasan Yiğit (Enerji Günlüğü) die Einfuhr von Photovoltaik-Modulen beschränken. Im türkischen Amtsblatt (Nummer 2015/9) sei eine entsprechende Verordnung des Wirtschaftsministeriums veröffentlicht worden. Im Original heißt sie “İthalatta gözetim uygulanmasına ilişkin tebliğ”, deutsch bedeutet das „Aufsicht bei der Umsetzung der Einfuhren“. Weiterlesen...

BEE zum Bericht der EU-Kommission zur europäischen Energieunion: „Es fehlen konkrete Vorschläge zur Umsetzung“

20.11.2015 |

EU-Kommissions-Vizepräsident Šefčovič hat am 18.11.2015 den ersten Bericht zur europäischen Energieunion in seiner Amtszeit vorgestellt. „Darin wiederholen sich zwar die guten Absichten, jedoch fehlen die konkreten Vorschläge zur Umsetzung“, kritisiert der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE). Auch wie die Systemtransformation aussehen soll, werde an keiner Stelle erwähnt. Weiterlesen...

Schweizer Bundesrat bestätigt zweifache Kürzung der Solarstrom-Tarife im kommenden Jahr

19.11.2015 |

Am 11.11.2015 hat der Schweizer Bundesrat die Revision der Energieverordnung per 1.1.2016 bekannt gegeben. Darin enthalten ist auch eine Senkung der KEV-Vergütung für neue Photovoltaik-Anlagen ab dem 1.4. und 1.10.2016. Gegenüber der Gesetzesvorlage vom Mai 2015 haben sich keine Veränderungen ergeben. Die Einspeisetarife sinken demnach gegenüber heute in zwei Stufen um 7–14 Prozent. Dies folgt auf eine Absenkung vom 1. Oktober 2015 um 5–13 Prozent. Bei anderen Technologien finden 2016 keine Tarifsenkungen statt. Weiterlesen...

Photovoltaik in Indien: Mercom rechnet 2016 mit einem Solar-Zubau von 3,6 Gigawatt

19.11.2015 |

Die Mercom Capital Group, llc (Austin, Texas, USA) hat im November 2015 ihren neuen Quartalsbericht über den indischen Solar-Markt veröffentlicht. Das Unternehmen rechnet im laufenden Kalenderjahr mit einem Photovoltaik-Zubau von rund 2.150 MW und 2016 mit rund 3.645 MW. Das würde ein erhebliches Wachstum bedeuten. Weiterlesen...

Ergebnisse 71 bis 80 von 554