Neuer Photovoltaik-Rekord: imec präsentiert kristalline n-Typ-PERT-Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 22 Prozent

Großflächige Silizium-Solarzelle von imec
Großflächige Silizium-Solarzelle von imec

Das Nanoelektronik-Forschungszentrum imec (Löwen, Belgien) meldete am 14.01.2015 eine Verbesserung seiner großflächigen, kristallinen n-Typ-PERT-Solarzelle (Passivated Emitter, Rear Totally diffused) auf handelsüblichen Cz-Si-Wafern. Diese erreichte nun einen Spitzenwirkungsgrad von 22,02 Prozent, der im ISE CalLab gemessen wurde.

Das sei der höchste Wirkungsgrad, der je für eine großflächige Solarzelle mit Vorder- und Rückseitenkontakt gemessen wurde, betont imec.

 

PERT-Technologie für die nächste Generation hoch effizienter Silizium-Solarzellen

„Unsere jüngste Entwicklung und die weitere Verbesserung des Wirkungsgrads zeigt das Potenzial der n-Typ-PERT-Technologie für die nächste Generation hoch effizienter Silizium-Solarzellen“, sagte Filip Duerinckx von imec.

 

Imec will PERT-Technologie bald auf den Markt bringen

„Wir haben den Rekordwirkungsgrad erzielt, indem wir das Herstellungsverfahren vereinfacht haben. Wir streben eine weitere Wirkungsgrad-Verbesserung dieses Zellkonzepts an und wollen diese Technologie bald auf den Markt bringen“, so Duerinckx.

 

15.01.2015 | Quelle: imec | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html