Abengoa und AWT wollen erste mit Solarstrom aus einem Photovoltaik-Kraftwerk betriebene Entsalzungsanlage der Welt in Saudi-Arabien bauen

Erstmals soll ein Photovoltaik-Kraftwerk den kompletten Strom für eine Entsalzungsanlage liefern. Bild: Photovoltaik-Kraftwerk von Abengoa in den USA
Erstmals soll ein Photovoltaik-Kraftwerk den kompletten Strom für eine Entsalzungsanlage liefern. Bild: Photovoltaik-Kraftwerk von Abengoa in den USA

Abengoa (Madrid, Spanien) wurde von Advanced Water Technology (AWT, Riad, Saudi-Arabien) beauftragt, gemeinsam mit AWT eine große, mit Solarstrom betriebene Entsalzungsanlage in Saudi-Arabien zu entwickeln.

Die Anlage soll pro Tag 60.000 Kubikmeter Süßwasser produzieren und damit die Stadt Al Khafji im Nordosten des Landes das ganze Jahr über zuverlässig versorgen.

Die neu gegründete AWT hat das Ziel, kostengünstige, innovative und nachhaltige Lösungen zur Wasserversorgung anzubieten. Sie ist ein gewerblicher Ableger von KACST (King Abdulaziz City Science and Technology) und gehört Taqnia.

 

Photovoltaik-Kraftwerk liefert Solarstrom für die Entsalzung

Der Bau dieses Photovoltaik-Kraftwerks, das den kompletten Strom für eine Meerwasser-Entsalzungsanlage liefert und damit die Betriebskosten erheblich senkt, sei weltweit einzigartig, betont Abengoa. Bisher wurden zu diesem Zweck solarthermische Kraftwerke (CSP) eingesetzt. Die neue Anlage erhält auch ein System, das den Stromverbrauch optimiert, und das Wasser wird so vorbehandelt, dass vorhandene Fette und Öle und ein Teil des Salzes bereits vorab entfernt werden.

 

23.01.2015 | Quelle: ABENGOA | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html