Solarthermie-Spezialist Citrin Solar hilft bei der Entscheidung zwischen solarer Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung

Eine solare Heizungsunterstützung kann bis 40 Prozent Energiekosten sparen
Eine solare Heizungsunterstützung kann bis 40 Prozent Energiekosten sparen

Beim Kauf einer Solarthermie-Anlage stehen Bauherren und Modernisierer vor der Entscheidung, ob die Solar-Anlage lediglich zur Warmwasserbereitung dienen oder auch die Heizung unterstützen soll.

Die Anwendungen unterscheiden sich nicht nur in der Technik, sondern auch hinsichtlich der staatlichen Förderungen. Eine Entscheidungshilfe gibt der Solarthermie-Spezialist Citrin Solar GmbH (Moosburg) auf seiner Internetseite.

 

Einsparpotenzial von bis zu 40 Prozent

Auf www.citrinsolar.de werden die wichtigsten Unterschiede der beiden Betriebsarten erklärt, und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine solare Heizungsunterstützung installiert werden kann. Zudem wird erläutert, welche Energieeinsparung tatsächlich möglich ist.

Bei richtiger Auslegung der Solarthermie-Anlage sehen die Fachleute ein Einsparpotenzial von bis zu 40 Prozent.

Die Webseite gibt außerdem Informationen zur Kombination einer Gasheizung mit Solarthermie. Darüber hinaus werden Details zu den Solarkollektoren-Tests der Testzeitschriften Test und Ökotest erläutert.

 

14.02.2015 | Quelle: CitrinSolar GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html