Solarthermische Kraftwerke: Abengoa nimmt CSP-Kraftwerk mit 100 MW in Südafrika in Betrieb

Das solarthermische Kraftwerk hat einen integrierten Speicher, der eine Stromproduktion über 2,5 Stunden auch in der Dunkelheit ermöglicht
Das solarthermische Kraftwerk hat einen integrierten Speicher, der eine Stromproduktion über 2,5 Stunden auch in der Dunkelheit ermöglicht

Abengoa SA (Sevilla, Spanien) und die Industrial Development Corporation (IDC) haben in der südafrikanischen Provinz Nordkap mit dem KaXu Community Trust ein solarthermisches Kraftwerk (CSP) mit einer Nennleistung von 100 Megawatt (MW) eingeweiht, das rund 80.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen kann.

Südafrikas Minister für Wirtschaftsentwicklung, Ebrahim Patel, nahm das innovative Kraftwerk offiziell in Betrieb. „KaXu Solar One” ist das erste solarthermische Kraftwerk in Südafrika und mit einem Speicher für zweieinhalb Stunden ausgestattet.

 

Strom wird an den Versorger Eskom verkauft

Das Projekt hat direkte und indirekte Investitionen in Höhe von rund 891 Millionen US-Dollar nach Südafrika gebracht und sorgt in den kommenden 20 Jahren voraussichtlich für Steuereinnahmen von 516 Millionen USD. Während der dreijährigen Bauphase wurden 1.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Das vom südafrikanischen Energieministerium ausgeschriebene Projekt ist eine öffentlich-private Partnerschaft (PPP). Mit dem südafrikanischen Stromversorgungs-Unternehmen Eskom besteht eine 20-jährige Strombezugsvereinbarung (PPA).

Abengoa gehören 51 %, der IDC 29 % und dem KaXu Community Trust 20 % des CSP-Kraftwerks.

„Wir sind stolz, Südafrika dabei zu unterstützen, seinen steigenden Energiebedarf zu decken“, sagt Abengoa-Vizepräsident Manuel Sanchez Ortega. „Das Projekt nützt der Stadt Pofadder und dem ganzen Land. Ohne das Energieministerium wäre das nicht möglich gewesen.“

 

Xina Solar One und KaXu Solar One sind die größten Solar-Kraftwerke südlich der Sahara

Abengoa baut derzeit in der Region „Khi Solar One“ ein Solarturm-Kraftwerk mit 50 MW, und hat bereits mit dem Bau eines dritten Projekts begonnen, dem Parabolrinnen-Kraftwerk „Xina Solar One“ mit 100 MW. Dieses und KaXu Solar One sind die größten Solar-Kraftwerke in Subsahara-Afrika.

 

09.03.2015 | Quelle: Abengoa | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html