Neues schwedisch-chinesisches Unternehmen will den Markt für solare Klimatisierung in China erobern

Im Oktober 2014 wurde die ursprünglich von ClimateWell AB entwickelte Suncool-Technologie herausgebracht, welche den weltweit ersten, thermischen Sonnenkollektor mit integrierter Kühlung möglich macht, und in einer ersten, großen Solarthermie-Anlage in Europa demonstriert
Im Oktober 2014 wurde die ursprünglich von ClimateWell AB entwickelte Suncool-Technologie herausgebracht, welche den weltweit ersten, thermischen Sonnenkollektor mit integrierter Kühlung möglich macht, und in einer ersten, großen Solarthermie-Anlage in Europa demonstriert

Das schwedische Solarthermie-Unternehmen Suncool AB (Stockholm) und Zhong Fa Zhan Holdings Ltd. (Hongkong), ein im Hauptsegment der Hongkonger Börse notiertes Unternehmen – unterzeichneten am 03.07.2015 endgültige Vereinbarungen.

Die Partner wollen, vorbehaltlich der Genehmigung ihrer jeweiligen Anteilseigner, geschäftliche Aktivitäten in China aufbauen und in die Herstellung, Vermarktung und den Verkauf von solaren Klima- und Heizgeräten investieren.

Wir freuen uns über diese Vereinbarung. Sie stellt den ersten Schritt der Entwicklung von ZFZ in eine neue Ära der erneuerbaren Energie und Energieeffizienz dar, sagte Wu Hao, Vorsitzender von ZFZ.

Angesichts der großen Zahl von Gebäuden in China, die Innenraumkomfort benötigen, sei solare Klimatisierung eine Marktchance.

 

China ist der mit Abstand größte Solarthermie-Markt der Welt

Der Markt für Solarthermie in China ist der mit Abstand größte der Welt mit über 80 % Anteil am globalen Markt und rund 50 Millionen Quadratmetern verkauften Sonnenkollektoren pro Jahr. Die exklusiv von ZFZ erworbene Technologie ermögliche die Herstellung von Solar-Kollektoren, welche nicht nur Wärme und warmes Leitungswasser erzeugen, sondern auch direkt die Klimatisierung speisen. Zu den Zielkunden zählen Hotels, Krankenhäuser und andere Geschäftsgebäude sowie der Wohnungssektor und Vetriebshändler für Solar-Lösungen.

Die neue Betreibergesellschaft wird in Yuyao (Provinz Zhejiang) angesiedelt sein und erhalte rege Unterstützung der Lokalverwaltung. Darüber hinaus will das neue Unternehmen strategische und operative Beratungsunterstützung vom chinesischen Anführer im Bereich grüne Energie, der China Energy Conservation and Environmental Protection Group (CECEP) mittels des multinationalen Konstruktes China-UK Low Carbon Enterprise (CULCE) erhalten.

Dessen Geschäftsführer Liu Haoming sagte: „Wir glauben, dass diese Vereinbarung sehr wichtig ist, da sie durch den wettbewerbsfähigen Einsatz von erneuerbarer Energie enorme Auswirkungen für die Reduzierung des gesamten Energieverbrauches in Gebäuden in China hat. Durch die Zusammenführung von umfassendem Wissen über wachsende, wettbewerbsstarke Wirtschaftsaktivitäten in China und innovativer, bahnbrechender Technologie kombiniert sie die wahren Stärken Chinas und Schwedens.

Das Geschäftskonzept des neuen Unternehmens, einer hundertprozentigen Tochter von ZFZ, besteht ausschließlich im Vertrieb der solaren Heiz- und Klimatisierungstechnologie in China, Hongkong, Macao und Taiwan.

„Wir glauben, dass der beste Weg, um die Absatzmöglichkeiten auf dem weltweit größten Einzelmarkt wahrzunehmen, darin besteht, einen starken, langfristigen chinesischen Partner zu haben. Wir freuen uns, mit ZFZ einen solchen Partner gefunden zu haben. Wir freuen uns darauf, unsere Kräfte mit denen von ZFZ zu bündeln und dieses Geschäft so schnell wie möglich zu vergrößern, so Per Olofsson, Vorsitzender von Suncool.

Beraten wurden das schwedische Unternehmen Suncool AB und seine Anteilseigner bei der Transaktion durch die Shanghaier Investmentbank E. J. McKay.

 

03.07.2015 | Quelle: Suncool AB; ClimateWell | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html