InvenSor bietet Finanzierungsmodelle für umweltfreundliche Adsorptionskältemaschinen

Die Kältemaschinen von InvenSor sind häufig im Leistungsbereich zwischen 30 kW und 200 kW im Einsatz
Die Kältemaschinen von InvenSor sind häufig im Leistungsbereich zwischen 30 kW und 200 kW im Einsatz

Immer mehr Industrieunternehmen setzen auf den cleveren Einsatz von Abwärme. Der Trend zu Adsorptionskälte-Maschinen sei nach wie vor ungebrochen, berichtet das Cleantech-Unternehmen InvenSor GmbH (Lutherstadt Wittenberg/Berlin).

Der Hersteller von intelligenten Kälte- und Klimalösungen bietet mit ausgewählten Partnern ab sofort auch Finanzierungsmodelle für seine Adsorptionskälte-Maschinen und Systemlösungen an. Die Raten seien in der Regel niedriger als die eingesparten Kosten, betont InvenSor.

Außerdem lasse eine Finanzierung Unternehmen Spielräume für weitere Anschaffungen.

 

Staatliche Förderung; InvenSor empfiehlt Mietkauf

Da die umweltfreundliche Technik über die BAFA und landesspezifische Programme gefördert wird, empfiehlt InvenSor einen Mietkauf. Dabei wird die Anschaffung in der Bilanz des Käufers aktiviert und auf die übliche Weise abgeschrieben. Da der Käufer am Ende der Laufzeit automatisch Eigentümer wird, könnten Unternehmen mit dieser Variante auch bei einer Finanzierung von einer staatlichen Förderung profitieren. Zudem könnten Sonderabschreibungen und Anspar-Abschreibungen genutzt werden. Die Mehrwertsteuer für die Summe aller Zahlungen wird zu Vertragsbeginn fällig und könne als Vorsteuer geltend gemacht werden, die Ratenzahlungen erfolgten somit netto.

Die Mietkauf-Verträge sind in der Regel auf eine Laufzeit von fünf Jahren angelegt. Die Finanzierung könne häufig so konstruiert werden, dass sich über die gesamte Laufzeit im Ergebnis aus Finanzierungsraten und Kostensenkung stets finanzielle Zuflüsse ergeben.

 

Solarwärme kann Kältemaschinen antreiben

Die Kältemaschinen von InvenSor sind häufig im Leistungsbereich zwischen 30 kW und 200 kW im Einsatz. Der Umstieg auf die nachhaltige Technologie lohnt sich laut dem Hersteller bereits ab Kälteleistungen von 10 kW: Die mit dem Adsorptionsprozess bei der Kälteerzeugung erreichten Stromeinsparungen lägen in der Regel zwischen 70 und 90 Prozent.

Die Anlagen von InvenSor erzeugen kaltes Wasser und nutzen dafür als Antriebsenergie Wärme statt Strom. Typische Wärmequellen sind Blockheizkraftwerke, Solar-Anlagen und industrielle Prozesse.

 

01.09.2015 | Quelle: InvenSor GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html