Mounting Systems präsentiert neues Aufständerungssystem für Photovoltaik und Solarthermie

Die Anordnung der Solar-Module ist in Hochkant- oder Quer-Ausrichtung mit einer maximalen Länge von 12 m möglich
Die Anordnung der Solar-Module ist in Hochkant- oder Quer-Ausrichtung mit einer maximalen Länge von 12 m möglich

Die Mounting Systems GmbH (Rangsdorf) präsentiert ein neues Photovoltaik- und Solarthermie-Aufständerungssystem für Schräg- und Flachdächer. Der baukastenartige Aufbau von „Lambda+“ erlaube eine preisgünstige und flexible Gestaltung, berichtet der Hersteller.

Durch den hohen Vormontagegrad lasse sich das System ohne Nutzung von Spezialwerkzeug installieren. Lambda+ könne auf verschiedenen Dacheindeckungen angewendet werden und sei mit weiteren Produkten aus dem Mounting Systems-Portfolio kombinierbar, betont das Unternehmen.

 

Hochkant- und Quer-Ausrichtung möglich

Die Anordnung der Module ist in Hochkant- oder Quer-Ausrichtung, mit einer maximalen Länge von 12 m möglich. Mit Lambda+ können sowohl gerahmte als auch ungerahmte PV-Module sowie Solarthermie-Kollektoren verbaut werden.

Das System wurde so konzipiert, dass auch Speziallösungen auf Flachdächern verwirklicht werden können. Die individuelle Planung der Systeme, inklusive einer detaillierten Statikberechnung, erfolgt durch das Team der Mounting Systems.

 

11.09.2015 | Quelle: Mounting Systems GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html