SEMI: Weltweite Neuaufträge für Photovoltaik-Produktionsmittel stiegen im zweiten Quartal um 166 % gegenüber dem ersten Quartal 2015

Im zweiten Quartal 2015 wurden weltweit 57 % mehr PV-Produktionsmittel bestellt als im Vorjahresquartal. Quelle: SEMI, September 2015
Im zweiten Quartal 2015 wurden weltweit 57 % mehr PV-Produktionsmittel bestellt als im Vorjahresquartal. Quelle: SEMI, September 2015

Das globale Verhältnis von Auftragseingang und Umsatz bei Photovoltaik-Produktionsmitteln betrug im zweiten Quartal 1,58 und lag damit über Parität, berichtet der internationale Halbleiter-Industrieverband SEMI.

Im Berichtsquartal wurden weltweit 166 % mehr Neuaufträge für Photovoltaik-Produktionsmittel verzeichnet als im ersten Quartal des laufenden Jahres und 57 % mehr als vor einem Jahr.

Umsatzwirksam wurden jedoch nur 49 % mehr als im Vorquartal und sogar 27 % weniger als im zweiten Quartal 2014.

 

Größtes Umsatzwachstum in Amerika

Am meisten (145 %) stieg der Umsatz, verglichen mit dem Vorquartal, in Nord- und Südamerika, aber auch in Europa und Asien. Asien ist nach wie vor der größte Regionalmarkt für Photovoltaik-Produktionsmittel, mit einem Umsatzanteil von 60 % im Berichtsquartal.

Die Daten werden jedes Quartal gemeinsam mit dem VDMA bei rund 50 weltweit tätigen Ausrüstern gesammelt.

 

24.09.2015 | Quelle: SEMI | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html