Alterung von Solar-Kollektoren: Fraunhofer ISE präsentiert Ergebnisse des Verbundprojekts „SpeedColl“

Partner des „SpeedColl“-Konsortiums am alpinen Solar-Teststand auf der Zugspitze
Partner des „SpeedColl“-Konsortiums am alpinen Solar-Teststand auf der Zugspitze

Im Rahmen des Verbundprojekts „SpeedColl“ wurden Solar-Kollektoren und deren Komponenten der Freibewitterung ausgesetzt und analysiert. Prüflinge namhafter deutscher Solar-Hersteller und Zulieferer befinden sich unter anderem auf der Zugspitze, auf Gran Canaria, in der Wüste Negev sowie in Indien und sollen Erkenntnisse über die Alterung in verschiedenen Klimazonen liefern.

Die Ergebnisse, die am 02.11.2015 im Fraunhofer-Forum Berlin vorgestellt werden, sollen in die Entwicklung von Solarthermie-Kollektoren für den Binnen- und Exportmarkt einfließen, berichtet das Fraunhofer ISE.

 

Fokus auf Korrosion und Feuchteaufnahme

Ein besonderer Fokus der Untersuchung lag auf der Korrosion und Feuchteaufnahme im Inneren der Kollektoren. Die Auswirkungen dieser und weiterer Alterungsfaktoren auf die Exponate werden in Berlin näher erläutert. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Überführung von Messdaten in realitätsnahe Prüfzyklen. Diese sind wichtig für den zuverlässigen und langfristigen Einsatz der geprüften Produkte in verschiedenen Klimaten.

„SpeedColl ist ein erster und wichtiger Schritt für die realistische Abschätzung der Gebrauchsdauer von solarthermischen Systemkomponenten und deren Anpassung für den Einsatz in Wachstumsmärkten mit starker Sonneneinstrahlung und hohem Warmwasser- oder Heizbedarf“, sagt Karl-Anders Weiß, Leiter des Projekts.

 

Solarthermie-Branche in das Projekt eingebunden

Wie wichtig das Thema ist, zeigte sich am Engagement der deutschen Solarthermie-Branche, welche die Arbeiten im Projekt mitgestaltet und -finanziert. Die ermittelten Daten wurden in Zusammenarbeit mit den Industriepartnern bewertet und flossen in die Weiterentwicklung des Projekts ein.

Die Industriepartner werden auch die abschließende Paneldiskussion am 2. November in Berlin gestalten und ihr Fazit der Zusammenarbeit präsentieren.

 

02.10.2015 | Quelle: Fraunhofer ISE | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html