Dubais Stromversorger meldet 95 Interessensbekundungen für Abschnitt drei des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Parks mit 800 MW

Computersimulation des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Parks mit einem Testzentrum für Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke (CSP)
Computersimulation des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Parks mit einem Testzentrum für Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke (CSP)

Dubais Stromversorger DEWA berichtet, er habe für die im September angekündigte Ausschreibung 95 Interessensbekundungen von internationalen Energie-Unternehmen erhalten.

Das Leuchtturmprojekt „Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park“ beruht auf dem Modell der unabhängigen Stromerzeugung (Independent Power Producer, IPP) und soll Dubai zum regionalen Markführer bei der erneuerbaren Energieproduktion machen.

DEWA bereitet derzeit die Qualifizierungs-Formulare vor. Sie werden an die Bieter geschickt, die ihr Interesse bis November 2015 bekundet haben. Die Ausschreibung soll noch vor Jahresende starten.

Wenn der Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park im Jahr 2030 fertig ist, werde er eine Nennleistung von 3 Gigawatt haben, sagt Saeed Mohammed Al Tayer, Direktor und Geschäftsführer der DEWA.

 

Solarstrom für 5,4 US-Cent pro kWh

„Wir haben mit 5,4 US-Cent pro kWh international den günstigsten Preis für Solarstrom erreicht“, so Al Tayer. „Wir haben den angestrebten Energiemix in der integrierten Energiestrategie für 2030 festgelegt und den Anteil der Erneuerbaren bis 2020 von 1 % auf 7 % erhöht und für 2030 von 5 % auf 15 %.“

„Der Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park wird das größte frei stehende Erneuerbare-Energien-Kraftwerk der Welt, mit einer Nennleistung von 3.000 MW im Jahr 2030. Wir haben auch die Kapazität des zweiten Abschnitts auf 200 MW erhöht, der im April 2017 fertig sein wird, und auch die dritte Projektphase wurde auf 800 MW erhöht. Damit werden die Vereinigten Arabischen Emirate in Sachen erneuerbare Energieerzeugung führend“, betont Al Tayer.


23.10.2015 | Quelle: DEWA | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html