Umfrage: Sonne ist in Großbritannien nach wie vor die beliebteste Energiequelle

Keine andere Technologie ermögliche es Endverbrauchern und Gemeinschaften so gut, ihre Stromkosten zu senken und das Klima zu schützen, wie die Photovoltaik, betont die STA
Keine andere Technologie ermögliche es Endverbrauchern und Gemeinschaften so gut, ihre Stromkosten zu senken und das Klima zu schützen, wie die Photovoltaik, betont die STA

Das britische Ministerium für Energie und Klimawandel (DECC) hat am 10.11.2015 die Ergebnisse seiner letzten Umfrage zum Thema Energie veröffentlicht.

Demnach ist Solarenergie erneut die beliebteste Energiequelle im UK. Sie überholte mit 80 % Zustimmung alle anderen erneuerbaren und herkömmlichen Energiequellen, berichtet der britische Solarhandels-Verband STA.

Die Umfrage wird alle 6 Monate durchgeführt.

 

Briten bevorzugen Sonne als Energiequelle

Erst vor einer Woche hatte ComRes eine Umfrage für die Energy and Climate Intelligence Unit (ECIU) ausgewertet, wonach die Briten eine Förderung der erneuerbaren Energien befürworten (66 % für Windenergie, 73 % für Solarenergie und 75 % für Erneuerbare, die noch nicht so weit entwickelt sind). Insgesamt hatten sich 83 % der Befragten darin für eine EE-Förderung ausgesprochen.

„Diese hohen Umfragewerte zeigen erneut, dass die Sonnenenergie bevorzugte Energiequelle der Briten ist“, sagte Leonie Greene vom STA.

 

Positive Umfrageergebnisse widersprechen jüngsten Vorschlägen, die Solarstrom-Einspeisevergütung zu kürzen

Keine andere Technologie ermögliche es Endverbrauchern und Gemeinschaften so gut, ihre Stromkosten zu senken und das Klima zu schützen, wie die Photovoltaik, betont Greene. „Wenn die Regierung die Förderung kürzt, nimmt sie den Leuten, Organisationen und Gemeinschaften in ganz Großbritannien die Macht weg, und das mögen sie gar nicht.“

Diese positiven Umfrageergebnisse pro Solarenergie stehen in einem starken Kontrast zu jüngsten Vorschlägen, die Solarstrom-Einspeisevergütung um bis zu 87 % zu kürzen und Solar-Projekte sowie wichtige Garantien komplett aus dem RO-Programm zu nehmen, so der Verband.

Im Frühsommer hatte die britische Regierung die Förderung von privaten und gewerblichen Solarstrom-Anlagen auf Neubauten abgeschafft. Gleichzeitig legt sie den Fokus verstärkt auf Schiefergas und Atomkraft, obwohl die Umfrage hierfür nur eine Unterstützung von 23 bzw. 36 % ergab

Zu den Ergebnissen der Umfrage: www.gov.uk/

 

11.11.2015 | Quelle: STA; Bild: Renusol GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html