BSW-Solar wählt drei neue Vorstandsmitglieder; Trendwende bei Photovoltaik- und Solarthermie als Ziel für 2016

BSW-Vorstand: Joachim Goldbeck, Helmut Jäger, Herman Rens, Milan Nitzschke, Jörg Ebel, Günter Haug, Moritz Ritter, Peter Thiele, Alexander Naujoks, Michael Entrup
BSW-Vorstand: Joachim Goldbeck, Helmut Jäger, Herman Rens, Milan Nitzschke, Jörg Ebel, Günter Haug, Moritz Ritter, Peter Thiele, Alexander Naujoks, Michael Entrup

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) hat am 26.11.2015 auf seiner Mitgliederversammlung in Berlin drei neue Vorstandsmitglieder gewählt: Michael Entrup von der Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG, Alexander Naujoks von der SMA Solar Technology AG und Peter Thiele von der Sharp Electronics GmbH.

Das Amt des Schatzmeisters wird künftig von Herman Rens von der Citrin Solar GmbH bekleidet. Rens, seit 2014 im Vorstand des BSW-Solar, tritt damit die Nachfolge von Dr. Günther Häckl (SMA) an.

Bei der Mitgliederversammlung waren rund 100 Unternehmensvertreter aus den Wertschöpfungsketten der Photovoltaik, Solarthermie und Speichertechnologie anwesend und diskutierten aktuelle Themen der Branche.

 

BSW-Solar will positive Trendwende bei der Photovoltaik- und Solarthermie-Nachfrage und Marktwachstum für Solarstrom-Speicher erreichen

Für das Jahr 2016 hat sich der BSW-Solar das Ziel gesetzt, im Inlandsmarkt eine positive Trendwende bei der Photovoltaik- und Solarthermie-Nachfrage zu erreichen und ein weiteres Marktwachstum für Solarstrom-Speicher abzusichern.

Der Verband setzte sich unter anderem für eine Fortsetzung und Weiterentwicklung des Förderprograms für Batteriespeicher ein. Weitere Themen sind eine Reparatur des EEG-Degressionsmechanismus, eine Vermeidung weiterer Belastungen des Photovoltaik-Eigenverbrauchs und die konsequente Einleitung einer Energiewende auch im Wärmesektor.

 

BSW-Solar plant zahlreiche Projekte im Jahr 2016

Der BSW-Solar will 2016 mit einer Vielzahl an Projekten und Dienstleistungen seinen Mitgliedern den Zugang zu relevanten Wachstumsmärkten und Geschäftsfeldern im In- und Ausland erleichtern. Zuletzt war er maßgeblich an der Initiierung des „Berlin Energy Transition Dialogues“ beteiligt, an dem 1.000 Vertreter aus EE-Branche und Politik, darunter 17 Minister, Wege zu einer erfolgreichen Umsetzung der globalen Energiewende diskutierten. 

In den letzten 12 Monaten traten nach Angaben des BSW-Solar über 100 Unternehmen dem Verband bei. Um den Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) zur Bearbeitung übergeordneter Energiewende-Themen als Dachverband zu stärken und vermehrt auch Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Heiztechnik an den BSW-Solar zu binden, hat die BSW-Solar-Mitgliederversammlung Rabatte für Unternehmen beschlossen, die sich künftig neben ihrer Mitgliedschaft in den Verbänden BEE, VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) oder BDH (Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie) auch für eine Mitgliedschaft im BSW-Solar entscheiden.

 

27.11.2015 | Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft e.V. | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html