Milk the Sun überarbeitet Marktplatz für Photovoltaik-Investments

Über die neue Website finde jeder Investor noch schneller das passende Photovoltaik-Investment, betont Milk the Sun
Über die neue Website finde jeder Investor noch schneller das passende Photovoltaik-Investment, betont Milk the Sun

Mit dem Relaunch ihrer Website gestaltet die Milk the Sun GmbH (Münster) den weltweit größten, offenen Online-Marktplatz für Photovoltaik-Investments moderner, funktionaler und nutzerfreundlicher für Investoren und Betreiber von Solarstromanlagen.

Innovativen Unternehmen und Geschäftsmodellen ermögliche Milk the Sun zudem, unkompliziert an die neu strukturierte Dienstleistungswelt anzudocken, berichtet das Unternehmen.

Über die neue Website gelange jede Nutzergruppe nun noch effizienter an ihr Ziel – mit erhöhtem Bedienkomfort, aktuellsten Sicherheitsstandards und der Optimierung für Mobilgeräte. So finde jeder Investor noch schneller das passende Photovoltaik-Investment.

 

Angebote zum Handel und Betrieb aus einer Hand

Mit dem Launch der neuen Plattform wächst Milk the Sun über sein bisheriges Kerngeschäft – der Zusammenführung von Investoren und Anbietern von Photovoltaik-Anlagen – hinaus.

Dank seiner Kooperation mit namhaften Dienstleistern im Bereich Photovoltaik biete Milk the Sun ein weites Spektrum an attraktiven Optionen für die Optimierung, Bewertung und zum Marketing des eigenen Photovoltaik-Projekts. Im neu eingerichteten persönlichen Bereich „myMilktheSun“ können die Nutzer zudem alle ihre Aktivitäten auf einen Blick noch besser steuern und Ihre PV-Anlage optimal verwalten.

 

Einfacher Markt- und Kundenzugang für innovative Geschäftsideen

Milk the Sun möchte bleibende Werte schaffen. Dazu gehört für das junge Berliner Unternehmen nicht nur die Kooperation mit etablierten Partnern, sondern auch mit ideenstarken Start-Ups.

„Wir möchten jungen und innovativen Unternehmen die Möglichkeit geben, an unser offenes Marktplatzmodell anzudocken“, erklärt Dirk Petschick, Mitgründer und Geschäftsführer von Milk the Sun.

Eine API-Schnittstelle biete Dienstleistungsanbietern Zugang zum Kundenstamm des Unternehmens – während Investoren und Anlagenbetreiber vom erweiterten Dienstleistungsangebot, neuen Services rund um den Lebenszyklus ihrer PV-Anlage und dem gesammelten Know-how der Plattform profitieren.  

 

26.11.2015 | Quelle:Milk the Sun  | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html