Wechselrichter von SolarEdge optimieren gebäudeintegrierte Photovoltaik von Mehrfamilienhäusern

Die Photovoltaik-Anlage wurde in die Dächer von 75 Balkonen der obersten Etage von zehn Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 225 Wohnungen integriert
Die Photovoltaik-Anlage wurde in die Dächer von 75 Balkonen der obersten Etage von zehn Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 225 Wohnungen integriert

Das dänische Wohnungsbauunternehmen Boliggården will durch eine Photovoltaik-Anlage auf einer seiner Wohnanlagen die neue dänische Energieeinsparverordnung für Gebäude (BR10) erfüllen und die Stromkosten senken.

Die PV-Anlage wurde in die Dächer von 75 Balkonen der obersten Etage von zehn Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 225 Wohnungen integriert.

 

Anlagengröße und Solarstrom-Ertrag gesteigert

Im Laufe der Planung empfahl der Generalunternehmer Vida A/S die DC-optimierte Wechselrichterlösung von SolarEdge. Damit ließ sich die Anlagengröße um 2,8 kWp erhöhen. Gegenüber herkömmlichen Wechselrichtern entspricht das einer Steigerung von fünf Prozent.

Das Gleichstrom-optimierte Wechselrichtersystem von SolarEdge sorgt durch wesentlich längere Stränge für maximale Flexibilität bei der Anlagenauslegung. Da mit der SolarEdge-Technologie Stranglängen von bis zu 64 Modulen bzw. 12,5 kWp möglich sind (gegenüber lediglich 24 Modulen pro Strang bei typischen Strangwechselrichtern), kam jedes Mehrfamilienhaus mit nur einem Strang aus.

Das DC-optimierte Wechselrichtersystem von SolarEdge erhöhte die Solarstrom-Produktion dank seiner auf Modulebene angewandten Maximum-Power-Point-Tracking-Funktion (MPPT), mit der jedes Modul sein Potenzial voll ausschöpfen kann. Damit werden Leistungsverluste aufgrund von Mismatches auf Modulebene wie toleranzbedingte und thermische Mismatches, Verschmutzung sowie unterschiedliche Alterung, Modulausrichtung und Teilverschattung vermieden.

Eine Kalkulation mit PV*SOL Premium ergab eine jährliche Solarstrom-Ertragssteigerung von zehn Prozent im Vergleich zu einem typischen Strangwechselrichter.

 

Wohnkomplex spart jährlich 12.300 Euro Stromkosten

Ausgehend von den Prognosen des Generalunternehmers wird mit der von der SolarEdge-Photovoltaikanlage produzierten Energie jährlich Strom im Wert von 12.300 Euro für den gesamten Wohnkomplex eingespart werden.

Die vom Anlagenbesitzer geforderte Einhaltung der allerneuesten Sicherheitsstandards wird mit der eingebauten Sicherheitsfunktion SafeDC gewährleistet. Das DC-optimierte Wechselrichtersystem von SolarEdge schützt Installateure, Wartungstechniker, Feuerwehrleute und Vermögenswerte.

Der zertifizierte DC-Trennschalter reduziert den Gleichstrom sowie die in sämtlichen Strangkabeln geführte Spannung derart, dass bei einem Abschalten des Wechselrichters oder Ausfall der Stromversorgung die Spannung jedes Moduls auf 1 V Sicherheitsspannung heruntergefahren wird.

Die DC-optimierten Wechselrichter von SolarEdge sind gemäß IEC 60947 als Trenneinrichtung zwischen einem PV-Wechselrichter und einem PV-Generator zertifiziert, sowie gemäß VDE 2100-712 für die Sicherheit bei Feuerwehreinsätzen oder Wartungsarbeiten.

 

26.11.2015 | Quelle: SolarEdge | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html