Intersolar India 2015: Veranstalter ziehen ausgezeichnete Bilanz; Solarenergie in Indien auf dem Vormarsch

Zum vierten Mal wurde der Intersolar AWARD in der Kategorie „Solare Projekte in Indien“ verliehen
Zum vierten Mal wurde der Intersolar AWARD in der Kategorie „Solare Projekte in Indien“ verliehen

Am 20.11.2015 endete die siebte Intersolar India, die größte Fachmesse und Konferenz für die Solarwirtschaft in Indien. Die euphorische Stimmung des indischen Solarmarktes habe sich auch auf der Messe gezeigt, berichten die Veranstalter. Unternehmen und Investoren nutzten die Gelegenheit zum Austausch, zahlreiche Verträge wurden unterzeichnet und Kooperationen beschlossen.

200 Aussteller aus 12 Ländern präsentierten den rund 11.000 internationalen Besuchern in Mumbai ihre Produkte, Lösungen und Dienstleistungen.

„Wir stellen seit Beginn der Intersolar India auf der Messe aus“, so Saugata Dutta, Präsident Business Development bei Vikram Solar. „Dieses Jahr konnten wir einen großen Besucherzuwachs feststellen. Gemeinsam mit der Konferenz ist die Messe eine großartige Möglichkeit, sich mit der Branche zu vernetzen, die neuesten technologischen Entwicklungen zu verstehen und die Solarwirtschaft über eigene Innovationen zu informieren.“

Konferenz und Intersolar AWARD für „Solare Projekte in Indien“

Auch für die gleichzeitig stattfindende Konferenz ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz: Rund 680 Teilnehmer diskutierten mit mehr als 100 Referenten über Chancen und Herausforderungen der Solarwirtschaft in Indien. Darüber hinaus wurde der vierte Intersolar AWARD für „Solare Projekte in Indien“ vergeben.

 

Zahlreiche Abschlüsse und Kooperationen

Das dynamische Umfeld machte sich in zahlreichen Abschlüssen und Kooperationen bemerkbar: Der Minister für Neue und Erneuerbare Energien des Bundesstaates Madhya Prades,h Shri Rajendra Shukla, gab auf der Intersolar India den Start des weltweit größten Solarprojektes „Rewa Ultra Mega Solar Project“ bekannt. Das Photovoltaik-Kraftwerk  mit einer Nennleistung von von 750 Megawatt wird auf einer Fläche von 1.560 Hektar installiert. Die Fertigstellung ist für Juni 2017 geplant. Initiatoren des Solar-Parks sind die Solar Energy Corporation of India und Madhya Pradesh Urja Vikas Nigam Limited.

Außerdem kündigten das chinesische Unternehmen Huawei Technology und die indische Waaree Energies eine Kooperation an: Waaree will von Huawei intelligente PV-Systeme und String-Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 100 Megawatt beziehen.

 

Indien will installierte Photovoltaik-Leistung auf 100 Gigawatt erhöhen

Nicht zuletzt seit der Zusage der indischen Regierung, bis zum Jahr 2022 die installierte Photovoltaik-Leistung um das Dreißigfache auf 100 Gigawatt zu erhöhen, erlebt die Branche einen Schub. IM Jahr 2016 ist ein Zubau von 4-6 GW geplant – damit würde Indien auf Platz 4 der weltweiten Top-Solarmärkte aufrücken. Mit einer hohen Sonneneinstrahlung, vielen Freiflächen und einem stetig wachsenden Energiebedarf zählt Indien zu den attraktivsten Standorten für Solarenergie. Jedoch fehlt es dem Land noch an Kapazitäten für die Produktion von PV-Modulen sowie an nationalen wie internationalen Investoren.

4th Indo-German Energy Symposium fand parallel zur Konferenz statt

Zum ersten Mal fand das „4th Indo-German Energy Symposium“ als Side-Event der Konferenz statt. Die Sessions gaben Impulse für die Profitabilität und Finanzierung solarer Technologien. Das indische Ministerium für Neue und Erneuerbare Energien richtete ebenfalls ein Side Event aus. Internationale und indische Experten von Instituten und Unternehmen diskutierten das Thema „Concentrated Solar Technologies for Medium & High Temperature Heat Applications“.

 

Intersolar AWARD für „Solare Projekte in Indien“ vergeben

Zum vierten Mal wurde in diesem Jahr der Intersolar AWARD in der Kategorie „Solare Projekte in Indien“ verliehen. Prämiert wurde unter anderem das Projekt „Solar Power Plant at Cochin International Airport“ von Bosch Ltd. mit einer Nennleistung von 12 MW.

Sterling and Wilson Ltd. erhielt die Auszeichnung für ihr „Total Turnkey Solar Project in Maharashtra“ mit 11 MW. Die Solarstrom-Anlage versorgt 18.000 Haushalte und spart gegenüber konventionellen Energieträgern jährlich 14.000 Tonnen CO2 ein.

Eine weitere Auszeichnung ging an Trojan Battery für das Projekt „SunRider Solar Boat“. Das Boot ist Indiens erstes und Asiens größtes kommerzielles Passagierschiff, das komplett mit Solarenergie betrieben wird.

 

01.12.2015 | Quelle: Intersolar India | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html