VARTA Storage senkt Preise für Batteriespeicher und verkauft direkt an Installateure

Der Preis für das Energiespeicher-Komplettsystem wurde um bis zu 20 Prozent gesenkt
Der Preis für das Energiespeicher-Komplettsystem wurde um bis zu 20 Prozent gesenkt

VARTA Storage (Nördlingen) senkt die Preise für seine Einstiegsspeicher vom Typ „VARTA element“ ab dem 01.12.2015 um bis zu 20 Prozent, berichtet das Unternehmen.

Die seit September laufende äußerst erfolgreiche Einführung des neuen Energiespeichers habe spürbare Effizienzsteigerungen in der Produktion zur Folge und ermöglicht eine solide Preissenkung.

Beide Varianten des Energiespeicher-Komplettsystems mit integriertem Wechselrichter sowie Batterie- und Energiemanagement wurden als Reaktion auf das erwartete Auslaufen der KfW-Förderung im Preis gesenkt. Am 26.11.2015 hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) jedoch die Fortführung des Batteriespeicher-Förderprogramms angekündigt.

„VARTA element 3“ mit 3,2 Kilowattstunden ist künftig bereits für unter 5.000 Euro netto erhältlich. Der UVP für den „VARTA element 6“ mit 6,4 Kilowattstunden wurde auf weniger als 7.000 Euro gesenkt.

 

Neues Vertriebskonzept

Auf die sich ändernden Rahmenbedingungen im Markt reagiert VARTA Storage nun auch durch ein neues Vertriebskonzept: Erstmals können auch Installateure direkt bei VARTA Storage kaufen, nicht nur der Großhandel.

„Mit unseren neuen gestaffelten Preisen sind die Speicher attraktiv sowohl für Installateure als auch für den Großhandel“, sagt Herbert Schein CEO der VARTA Micro Group.

 

30.11.2015 | Quelle: VARTA Storage | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html