Energiespeicher-Messe ees Europe 2016: Rund 80 Prozent der Ausstellungsfläche bereits gebucht

Die Ausstellungsfläche der Energiespeicher-Messe ees Europe wird 2016 auf 12.000 qm erweitert
Die Ausstellungsfläche der Energiespeicher-Messe ees Europe wird 2016 auf 12.000 qm erweitert

Sieben Monate vor dem Start der ees Europe 2016 ist der überwiegende Teil der Ausstellungsflächen schon gebucht, berichten die Veranstalter. Die Kapazitäten wurden bereits deutlich erhöht: von 9.000 Quadratmetern im Jahr 2015 auf 12.000 qm im kommenden Jahr.

Das wachsende Interesse zeige nicht nur das enorme Marktpotenzial der Energiespeicher-Branche, sondern auch die Relevanz des Themas für die Energiewende und die Energieversorgung der Zukunft, berichtet die Solar Promotion GmbH (Pforzheim).

 

Agora Energiewende schätzt den möglichen deutschen Speichermarkt auf bis zu 200 GW

Ob Speicher für das Eigenheim, technische Lösungen für Verbundspeicher-Systeme oder Großspeicher für gewerbliche oder industrielle Anwendungen: Das Marktpotenzial für Batteriespeicher ist enorm. Agora Energiewende schätzt den möglichen deutschen Gesamtmarkt auf bis zu 200 GW Speicherleistung – auch wegen der weiter sinkenden Investitionskosten. Den größten Anteil belegen dabei Batteriespeicher für die Elektromobilität.

Aber auch Hausspeicher sowie Speicher im Gewerbesektor und in der Regelreserve versprechen mit einem Gesamtmarkt von bis zu 68 GW Leistung beziehungsweise einer möglichen Gesamtkapazität von 176 GWh großes Potenzial.

 

Markt für Photovoltaik-Speichersysteme wächst

Zum positiven Umfeld trägt der wachsende Markt für Photovoltaik-Speichersysteme bei. Laut aktuellen Prognosen von EuPD Research könnte er in Europa von 2015 bis 2020 um mehr als das Vierfache auf knapp 900 Millionen Euro pro Jahr zunehmen. Deutschland führt die Entwicklung an, mit einem Marktanteil von derzeit rund 90 Prozent bei den neu installierten PV-Speichersystemen. Damit wird der Weltmarkt aktuell von der Entwicklung in Deutschland und Europa angetrieben – denn nirgendwo gibt es größere Mengen an erneuerbar erzeugten und damit schwankenden Strommengen in den Stromnetzen.

 

ees zeigt die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie- und Energiespeichertechnik

Auf der ees Europe zeigen Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Forschungsinstitute vom 22. bis 24. Juni 2016 die gesamte Wertschöpfungskette der Batterie- und Energiespeichertechnik. Acht der zehn Marktführer für PV-Speichersysteme in Deutschland seien bereits als Aussteller angemeldet, so Solar Promotion. Dazu zählen die Deutsche Energieversorgung, E3/DC, Hoppecke, Samsung, Sonnenbatterie und Varta. IBC und SMA sind auf der Intersolar Europe vertreten, die parallel zur ees Europe stattfindet.

Batteriehersteller wie Fiamm, LG Chem, Panasonic, SAFT und Trojan sind ebenso vor Ort wie Spezialisten für intelligente Systemintegration wie ABB, ads-tec, Bosch, Imeon Energy, Nidec, RRC Power Solutions und Solarwatt.

 

Energiespeicherung und Elektromobilität verknüpft

Eine zunehmende Zahl von Ausstellern, beispielsweise die Deutsche Accumotive, TESLA oder Mitsubishi Motors, verbinden in ihrem Produktportfolio Energiespeicherung für erneuerbare Energien und Elektromobilität. Eine Plattform für die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen bieten Sonderflächen, wie etwa der vom BMWi geförderte Gemeinschaftsstand für junge Start-ups. Er steht Ausstellern der ees Europe und der Intersolar Europe gleichermaßen offen. Darüber hinaus gibt es chinesische und taiwanesische Länderpavillons. Die Sonderschau „E-Mobility & Renewable Energy“ ermöglicht Anbietern von Elektrofahrzeugen und Ladesystemen eine besondere Messepräsenz.

 

ees Forum, ees Award und ees Europe Conference

Neben Produkten und Dienstleistungen an den Messeständen bieten das ees Forum, der ees Award und die ees Europe Conference ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Die ees Europe 2016 findet vom 22. bis 24. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen: www.ees-europe.com

 

07.12.2015 | Quelle: Intersolar Europe | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html