IDB finanziert Photovoltaik-Projekt mit 100 MW in El Salvador

Mit dem Photovoltaik-Projekt diversifiziert El Salvador seinen Energiemix
Mit dem Photovoltaik-Projekt diversifiziert El Salvador seinen Energiemix

Die Interamerikanische Entwicklungsbank (IDB) hat einen Kredit in Höhe von 57,7 Millionen USD aus seinem Stammkapital sowie 30 Mio. USD aus dem von ihr verwalteten „Canadian Climate Fund for the Private Sector in the Americas“ genehmigt, um den Bau, den Betrieb und die Wartung eines Photovoltaik-Kraftwerks in El Salvador zu finanzieren.

Mit einer Nennleistung von 100 MW wird Providencia Solar das erste PV-Großkraftwerk in dem Land. Es soll in den Nähe des internationalen Flughafens Monseñor Óscar Arnulfo Romero außerhalb der Hauptstadt San Salvador errichtet werden.

 

Photovoltaik-Kraftwerk wird jährlich 170 GWh Solarstrom produzieren

Providencia Solar gehört mehrheitlich Neoen SAS, einem unabhängigen französischen Erneuerbare-Energien-Unternehmen. Das PV-Kraftwerk wird voraussichtlich 170 GWh Solarstrom pro Jahr in das nationale Stromnetz einspeisen und soll El Salvador unabhängiger von fossilen Brennstoffen machen.

„Die Finanzierung des ersten Photovoltaik-Großkraftwerks in El Salvador ist ein großer Schritt für das Land“, sagte Jean-Marc Aboussouan von der Infrastruktur-Abteilung der IDB. „Es zeigt auch, dass Photovoltaik in dieser Region wettbewerbsfähig und umsetzbar ist.“

 

Öko-Kraftwerk vermeidet 114.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr

Mit dem Projekt steigt die installierte EE-Leistung in dem Land um 100 MW, und es werden voraussichtlich rund 114.000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr vermieden. Zusätzlich wertet es die Rolle des Privatsektors in der Energiewirtschaft auf.

 

15.12.2015 | Quelle: IDB | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html