LG Chem soll Batteriemodule mit 1 GWh für Energiespeicher-Systeme von AES liefern

Der Liefervertrag deckt alle aktuellen Installationen von Advancion-Energiespeicher-Systemen ab
Der Liefervertrag deckt alle aktuellen Installationen von Advancion-Energiespeicher-Systemen ab

AES Energy Storage (Arlington, VA, USA) und LG Chem (Seoul, Korea) haben eine mehrjährige Vereinbarung getroffen, mit der AES für seine Speicherlösung „Advancion“ Lithium-Ionen-Batterien mit einer Gesamtkapazität von mindestens einer Gigawattstunde erhält.

Der Liefervertrag umfasst verschiedene Batteriemodule von LG Chem, die speziell für die Großspeicher-Lösung Advancion entwickelt und konfiguriert wurden.

Zur Veranschaulichung: Energiespeicher mit einer Kapazität von 1 GWh entsprechen je nach Kundenbedarf einer Speicher-Nennleistung von 250–1.000 MW.

Der Liefervertrag deckt alle aktuellen Installationen von Advancion-Systemen ab und enthält die Option zum Kauf weiterer Batterien.

 

Energiespeicher-Projekte mit 1.400 MW sind weltweit in Betrieb oder in Planung

Der weltweite Markt für Großspeicher befindet sich in einer neuen Wachstumsphase: Waren noch vor sechs Jahren Energiespeicher mit 60 MW in Betrieb oder in Planung, sind es heute bereits über 1.400 MW.

Navigant Research rechnet damit, dass im Jahr 2020 eine Energiespeicher-Leistung von über 11 Gigawatt in 22 Ländern installiert wird.

AES hat kürzlich berichtet, dass das Unternehmen Speicherinstallationen mit insgesamt 384 MW für verschiedene Kunden in sechs Ländern entweder schon im Betrieb habe, gerade baue oder entwickle. Das ist das größte Portfolio eines Unternehmens weltweit.

 

18.12.2015 | Quelle: AES Energy Storage | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html