RWE und arabische Investitionsgesellschaft Bin Butti International vereinbaren Zusammenarbeit in Sachen Windkraft, Photovoltaik und Energieeffizienz

Im Mittepunkt der Zusammenarbeit soll die Entwicklung von Windkraft- und Photovoltaik-Projekten stehen
Im Mittepunkt der Zusammenarbeit soll die Entwicklung von Windkraft- und Photovoltaik-Projekten stehen

Die in Abu Dhabi (Vereinigte Arabischen Emirate) ansässige Investitionsgesellschaft Bin Butti International Investment (BBII) und die RWE AG (Essen) haben Anfang Dezember vereinbart, gemeinsame energiebezogene Aktivitäten in der sogenannten MENAT-Region (Naher Osten, Nordafrika und Türkei) zu entwickeln.

Im Mittepunkt soll die Entwicklung von Windkraft- und Photovoltaik-Projekten stehen, auch in Zusammenarbeit mit Dritten.

Zudem wollen BBII und RWE gemeinsame Aktivitäten unter anderem in den Bereichen Energieeffizienz, Fernkühlung und Kraft-Wärme-Kopplung zur Wasserentsalzung durchführen.

„In der MENAT-Region sehen wir für uns viele attraktive Geschäftsmöglichkeiten“, kommentiert Peter Terium, Vorstandsvorsitzender der RWE AG.

„Mit BBII haben wir einen weiteren starken Partner in der Region an unserer Seite, um unsere Innovationen und unser im Zuge der Energiewende gewonnenes Know-how zu vermarkten und so Wachstumschancen zu nutzen.“


Erfahrungen im Energiegeschäft in der Region gesammelt

Paul van Son, RWE Country Chair für die MENAT-Region ergänzt: „Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen mit langfristigen Partnerschaften im Energiegeschäft in der Region gesammelt. Die Kombination aus dem Know-how von RWE und den guten Beziehungen von BBII wird die Energiewende in der Region weiter vorantreiben – auch in Zusammenarbeit mit unseren existierenden Partnern.“

 

Beratungsdienstleistungen für Dubais integrierte Energiestrategie 2030

Über seine Tochtergesellschaft RWE Middle East, ein Joint Venture mit der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA), ist RWE in der MENAT-Region bereits in zahlreichen Projekten mit Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Strategie, Innovation und Ventures aktiv. RWE Middle East hat das Emirat Dubai unter anderem bei der Entwicklung seiner integrierten Energiestrategie 2030 beraten und hat für Abu Dhabi eine Smart-Meter-Strategie entwickelt.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit RWE, einem Unternehmen das über umfangreiche Expertise in Sachen Energie verfügt“, ergänzt Seine Exzellenz Butti Bin Butti Al Qubaisi, Chairman von BBII. „Wir sind davon überzeugt, dass unsere vertrauensvolle und langfriste Partnerschaft eine Reihe solider Geschäftsaktivitäten hervorbringen wird – zum Nutzen der Vereinten Arabischen Emirate und der gesamten Region.“

Zudem konzipiert RWE Middle East derzeit für Etihad ESCO unter dem Dach der DEWA eine Strategie, eine Organisationsstruktur und einen Geschäftsplan für eine neu zu gründende Gesellschaft, die Dubais Programm zur Senkung des Strom- und Wasserverbrauchs umsetzen soll. Darüber hinaus betreibt RWE im türkischen Denizli ein Gaskraftwerk im Joint Venture mit Turcas.

 

14.12.2015 | Quelle: RWE | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html