Scatec Solar stellt Photovoltaik-Kraftwerk mit 104 MW in Utah fertig

Das Photovoltaik-Kraftwerk gehört einem Gemeinschaftsunternehmen, das Google und Scatec Solar zu gleichen Teilen gehört
Das Photovoltaik-Kraftwerk gehört einem Gemeinschaftsunternehmen, das Google und Scatec Solar zu gleichen Teilen gehört

Scatec Solar ASA (Oslo, Norwegen), ein integrierter, unabhängiger Solarstrom-Produzent, hat ein Photovoltaik-Kraftwerk mit 104 MW in Utah offiziell in Betrieb genommen.

Der Utah Red Hills Renewable Park (URHRP) ist Utahs erstes PV-Großkraftwerk und wird die installierte Photovoltaik-Leistung des US-Bundesstaats mehr als verdoppeln. Die Anlage ging nach weniger als einem Jahr planmäßig in Betrieb.

 

20-jährige PPA mit PacifiCorps Rocky Mountain Power

Wenn das Kraftwerk innerhalb einer Woche nach Inbetriebnahme komplett in Betrieb ist, wird es rund 210 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr in das Stromnetz einspeisen. Mit Rocky Mountain Power, das zur PacifiCorp gehört, besteht eine 20-jährige Strombezugsvereinbarung. Das Stromversorgungs-Unternehmen hat sich dazu im Rahmen des bundesstaatlichen Public Utility Regulatory Policies Act (PURPA) verpflichtet.

„Wir danken Scatec Solar, weil diese Erfahrung uns bei anderen Solar-Projekten hilft, die demnächst hier in Utah starten“, sagte Paul Clements, Director of Commercial Services bei Rocky Mountain Power.

„Die Inbetriebnahme des Kraftwerks ist ein wichtiger Meilenstein für Scatec Solar“, fügte der Geschäftsführer des Unternehmens, Raymond Carlsen, hinzu. Scatec Solar habe dazu Partner gewählt, welche dieselben Werte schätzten: Swinerton, Google und die Prudential Capital Group.

Mit viel Sonne und niedrigen Temperaturen zählt Utah zu den sieben US-Bundesstaaten mit dem größten Solar-Potenzial. 2008 startete Utah die Energy Resource and Carbon Emission Reduction Initiative, die einen Erneuerbaren-Anteil von 20 Prozent bis 2025 anstrebt.

Mit dem Red Hills Projekt ist Utah der erste Bundesstaat, der ein PV-Kraftwerk mit einer Nennleistung über 80 MW errichtet hat, ohne dass es strengere Vorgaben für erneuerbare Energien gibt.

Die Gesamt-Investition wird auf 188 Millionen US-Dollar geschätzt; Google steuert Eigenkapital bei, die Prudential Capital Group eine Kreditfinanzierung und Scatec Solar Sponsorengelder. Das Kraftwerk gehört einem Gemeinschaftsunternehmen, das Google und Scatec zu gleichen Teilen gehört. Scatec Solar wird das Kraftwerk verwalten und betreiben.

 

14.12.2015 | Quelle: Scatec Solar | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html