Trina Solar meldet neuen Wirkungsgrad-Rekord: 22,13 % für eine industrielle monokristalline Si-Solarzelle

Trina Solars State Key Laboratory of PV Science and Technology of China hat mit einer Solarzelle einen Wirkungsgrad von 22,13 % erzielt
Trina Solars State Key Laboratory of PV Science and Technology of China hat mit einer Solarzelle einen Wirkungsgrad von 22,13 % erzielt

Trina Solar Limited (Changzhou, China) berichtete am 16.12.2015, dass sein State Key Laboratory of PV Science and Technology of China mit einer hoch effizienten monokristallinen Silizium-Solarzelle vom p-Typ einen neuen Rekord aufgestellt habe.

Die Rekordzelle wurde mit einem erweiterten „Honey Plus“-Verfahren auf einem großen, industriell gefertigten Bor-dotierten Cz-Si-Substrat hergestellt. Das Verfahren integriert sowohl die Vorder- als auch die Rückseitenpassivierung.

Die 156x156 mm2 große Solarzelle erreichte auf der Gesamtoberfläche einen Wirkungsgrad von 22,13 %. Das Ergebnis wurde vom Fraunhofer ISE CalLab in Deutschland bestätigt.

Der bisherige Rekord für diesen Typ Solarzelle lag bei 21,4 % und wurde 2014 ebenfalls vom State Key Laboratory von Trina Solar aufgestellt. Das bedeutet, dass die Effizienz innerhalb nur eines Jahres um 0,73 Prozentpunkte gesteigert werden konnte.

„Wir sind überzeugt, dass dies der höchste Wirkungsgrad ist, der je für eine industrielle Solarzelle vom p-Typ gemeldet wurde”, sagte Dr. Pierre Verlinden, Vizepräsident und Chefwissenschaftler bei Trina Solar.

„Diese Honey-Plus-Solarzelle wurde mit einem kostengünstigen industriellen Verfahren hergestellt, und ihr Wirkungsgrad liegt nur 2,87 % unter dem Weltrekord, den die University of New South Wales  mit einer 2x2 cm2 großen Labor-Solarzelle erzielt hat.“

 

17.12.2015 | Quelle: Trina Solar Limited | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html