Photovoltaik in Marokko: 20 Konsortien für Solar-Projekt NOOR mit 170 MW qualifiziert

König Mohammed VI von Marokko mit einem Modell der künftigen Photovoltaik- und solarthermischen Kraftwerke
König Mohammed VI von Marokko mit einem Modell der künftigen Photovoltaik- und solarthermischen Kraftwerke

Die marokkanische Agentur für Solarenergie (MASEN) berichtete am 16.12.2015, dass sich 20 Konsortien für die Entwicklung von Photovoltaik-Projekten mit 170 MW im Rahmen von „NOOR PV I“ qualifiziert hätten.

Das Projekt besteht aus drei PV-Kraftwerken: NOOR Ouarzazate, NOOR Laayoune und NOOR Boujdour.

Die Konsortien haben die Kriterien der Vorauswahl erfüllt und nach der in den Ausschreibungs-Unterlagen definierten Methode die höchste Punktzahl erreicht.

Im Sommer 2015 startete die Agentur die Ausschreibung für den Photovoltaik-Abschnitt von NOOR. Am 28. September lagen 37 Interessensbekundungen aus über 20 Ländern vor. Das Konzept der unabhängigen Stromerzeugung (Independent Power Producer, IPP) sieht vor, dass der Projektentwickler die Anlagen plant, finanziert, baut, betreibt und wartet.

Nach Prüfung der Unterlagen qualifizierte MASEN die folgenden 20 Konsortien (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Abener Energia Consortium (Abener Energia SA, Abengoa Solar España SA)
  • ACWA Consortium (International Company for Water and Power Projects, First Solar)
  • Consortium Alfanar (Alfanar Company, Bester Generacion Sociedad Limitada, SolarReserve Development Co. LLC, Gaits Industries)
  • BTSA Consortium (BTSA Netherlands Cooperatie UA, Cobra Instalaciones Y Servicios SA)
  • Canadian Solar Consortium (Canadian Solar Inc., Building Energy Spa, Africa Investments Gateway SARLAU, Canadian Solar UK Projects)
  • EDF Energies Nouvelles Consortium (EDF Energies Nouvelles SA, Nebras Power QSC, Green of Africa Development SA)
  • Elecnor SA
  • ENEL Green Power Spa
  • Eren Renewables Consortium (Eren Renewables SA, TSK Electronic y Electricidad SA, Access Infra Africa)
  • Fotowatio Renewable Ventures B.V.
  • Hida Energy Consortium (Hida Energy, Yingli Green Energy Holding Co. Ltd., Novapower)
  • Jinko Solar Holding Co. Ltd.
  • Masdar Consortium (Abu Dhabi Future Energy Company PJSC, Grupo Gransolar)
  • OCI Solar Power Consortium (OCI Solar Power LLC, Chint Electric Co. Ltd., KT Corp)
  • SECI Energia Consortium (SECI Energia Spa, JA (Yanghzou) Solar Photovoltaic Engineering Co. Ltd., Sunbiose SARL, Al Jeel Alhader Trading Company, Enerray Spa)
  • Sinohydro Corporation Consortium (Sinohydro Corporation Limited, TBEA Xinjiang Sunoasis Co, Ltd.)
  • SunE Solar Consortium (SunE Solar B.V., Jet Contractors SA)
  • SunPower Consortium (SunPower Corporation, Temasol SA, Total Energie Développement SAS)
  • Swicorp Consortium (Swicorp, Acciona Energia SA, Société Générale des Travaux du Maroc)
  • Terra Sola Consortium (Terra Sola Ventures W.L.L, Hareon Solar Technology Co. Limited, Anouar Invest SA)

Die gelisteten Konsortien können nun ihre kompletten Bewerbungen einreichen.

 

22.12.2015 | Quelle: MASEN | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html