TSK Solar soll größtes Photovoltaik-Kraftwerk in Jordanien bauen: 120 MW in der Gegend von Quweira

Photovoltaik Spanien TSK
Photovoltaik-Referenzkraftwerk von TSK Solar in Spanien

Das jordanische Ministerium für Energie und Bodenschätze (MEMR) hat TSK Solar (Gijón, Spanien) mit dem Bau des größten Photovoltaik-Kraftwerks des Landes beauftragt.

Es wird im Rahmen des ehrgeizigen jordanischen Entwicklungsplans für erneuerbare Energien errichtet.

 

Über 225 GWh Solarstrom pro Jahr

Der Standort befindet sich in der Gegend von Quweira, zwischen der Stadt Petra und der Wüste Wadi Rum.

Mit einer Nennleistung von 120 Megawatt wird das PV-Kraftwerk pro Jahr voraussichtlich mehr als 225 Gigawattstunden Solarstrom erzeugen, die in das 132/400 kV-Stromnetz der National Electricity Company (NEPCO) eingespeist werden.

Das Projekt kombiniert verschiedene Montagesysteme: feste Aufständerung und einachsige Nachführung zu gleichen Teilen. Damit sollen die größtmöglichen Erträge und Wirkungsgrade erzielt werden.

TSK setzt das Vorhaben mit Unterstützung der Enviromena Power Systems (Abu Dhabi) um und ist für die Planung, die Beschaffung der Komponenten, den Bau und die Inbetriebnahme zuständig. Der Projektstart ist im Januar 2016 geplant, für die Umsetzung sind 16 Monate vorgesehen.

 

22.12.2015 | Quelle: TSK | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html