Scatec Solar meldet kräftiges Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2016; Photovoltaik-Auftragsbestand erhöht

Im Schlussquartal 2016 schloss Scatec Solar den Verkauf des Photovoltaik-Kraftwerks Red Hills in Utah ab
Im Schlussquartal 2016 schloss Scatec Solar den Verkauf des Photovoltaik-Kraftwerks Red Hills in Utah ab

Scatec Solar (Oslo, Norwegen) gab am 27.01.2017 die Ergebnisse des vierten Quartals sowie des Gesamtjahres 2016 bekannt und meldete ein kräftiges Wachstum seines Photovoltaik-Auftragsbestands.

Das Unternehmen steigerte den Jahresumsatz von 106 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 130 Mio. USD und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 84 auf 100 Mio. USD.

Der Auftragsbestand an PV-Projekten wuchs im Schlussquartal um 309 MW auf 731 MW. Die neuen Vorhaben sind in Malaysia, Brasilien und Mosambik angesiedelt.

Der Quartalsumsatz stieg von rund 32 Mio. USD im Vorjahr bzw. von 33,7 Mio. USD im dritten Quartal auf 43,6 Mio. USD.

Das Quartals-EBITDA stieg ebenfalls: von 26 bzw. 27 Mio. USD auf 35 Mio. USD. Die Solarstrom-Produktion war im Berichtsquartal wie immer in dieser Jahreszeit in Südafrika höher, aber dafür in den anderen Märkten geringer, erklärt das Unternehmen.

 

204 GWh Solarstrom im 4. Quartal produziert

Im 4. Quartal produzierten die PV-Anlagen des Unternehmens insgesamt 204 GWh Solarstrom, das sind 35 % mehr als vor einem Jahr und 8 % weniger als im Vorquartal. In Jordanien und den USA kamen neue Kraftwerke ans Netz.

Ebenfalls im Schlussquartal 2016 schloss Scatec Solar den Verkauf des Photovoltaik-Kraftwerks Red Hills in Utah ab. Daraus ergab sich ein Nettogewinn von rund 8 Millionen USD.

„Auch 2016 war ein gutes Jahr für Scatec Solar. Unsere Kraftwerke liefen stabil, wir haben neue Anlagen ans Netz gebracht, unsere Projektpipeline weiter entwickelt und den Auftragsbestand erhöht“, fasst Geschäftsführer Raymond Carlsen zusammen.

 

30.01.2017 | Quelle: Scatec Solar | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html