Photovoltaik-Kraftwerke in Australien: FRV und Ergon Energy schließen PPA für Lilyvale mit 125 MW

Für FRV ist dies bereits die dritte unterzeichnete Photovoltaik-PPA in Australien in den letzten zwölf Monaten. Bild: Moree Solar Farm
Für FRV ist dies bereits die dritte unterzeichnete Photovoltaik-PPA in Australien in den letzten zwölf Monaten. Bild: Moree Solar Farm

Der Photovoltaik-Projektentwickler Fotowatio Renewable Ventures (FRV, Madrid, Spanien) meldete am 07.02.2017 den Abschluss einer Strombezugs-Vereinbarung (PPA) mit Ergon Energy (Queensland, Australien) für den Solarstrom aus dem noch zu bauenden Kraftwerk Lilyvale mit 125 MW.

Ergon Energy will den kompletten Solarstrom und die zugehörigen Grünstromzertifikate kaufen. Die Vereinbarung tritt in Kraft, sobald das Kraftwerk in Betrieb geht – voraussichtlich Ende 2018 – und gilt bis zum Ende des RET-Programms (Renewable Energy Target) im Jahr 2030.

Für FRV ist dies bereits die dritte unterzeichnete PPA in Australien in den letzten zwölf Monaten. Die anderen beiden beziehen sich auf die Moree Solar Farm in NSW und die Clare Solar Farm in North Queensland (beide mit Origin Energy).

Die Solar-Farm Lilyvale wird in den Central Highlands, 50 km nordöstlich von Emerald, errichtet. Dort gebe es bereits eine günstige Infrastruktur für den Netzanschluss, betont FRV.

Mit dem produzierten Solarstrom können rund 45.000 Haushalte versorgt werden.

 

09.02.2017 | Quelle: FRV | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html