UPS investiert 18 Millionen US-Dollar in eigene Photovoltaik-Kraftwerke

Die geplanten Photovoltaik-Anlagen von UPS werden eine Gesamtleistung von fast 10 MW haben
Die geplanten Photovoltaik-Anlagen von UPS werden eine Gesamtleistung von fast 10 MW haben

UPS (Atlanta, GA, USA) kündigte am 07.02.2017 erhebliche Investitionen in Photovoltaik an: Das Unternehmen will acht seiner US-Standorte mit Solarstrom-Anlagen mit einer Gesamtleistung von fast 10 Megawatt ausstatten.

Die Installation soll Ende 2017 abgeschlossen werden. Die Gesamtinvestition beläuft sich laut UPS auf 18 Millionen US-Dollar. Damit verfünffacht UPS seine unternehmenseigene Solarstrom-Produktion.

In den nächsten Jahren sollen weitere PV-Anlagen folgen.

„Wir haben viele Niederlassungen, die gut für große Photovoltaik-Installationen geeignet sind“, sagt Bill Moir, Direktor Facilities Procurement bei UPS.

Für die aktuellen Projekte will das Unternehmen mehr als 26.000 Solarmodule kaufen. Die damit ausgestatteten Gebäude werden dann 50 % ihres Strombedarfs mit Solarstrom decken.

 

09.02.2017 | Quelle: UPS | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html