Projekt "From Solar Trees to Active Glass Façades" ausgezeichnet

us
Die Solar Trees von Opvius wurden mit dem renommierten Zumtopel Group Award ausgezeichnet. Foto: Schmidhuber/Milla&Partner/Nüssli

Organische Photovoltaik greif- und einsetzbar zu machen war das Versprechen von Opvius mit den Solar Trees auf der Expo in Mailand 2015. Die Umsetzung dieses Versprechens dokumentiert das Projekt „From Solar Trees to Active Glass Façades“, welches beim Zumtobel Group Award 2017 in der Kategorie „Applied Innovations“ jetzt eine „Honorable Mention“ erhielt.

Der weltweit renommierte Architekturpreis wird ausgerichtet vom gleichnamigen österreichischen Lichtkonzern Zumtobel Group. Der Preis fördert zukunftsweisende Konzepte und Ideen mit dem Ziel, die wichtigen Aspekte Lebensqualität und Nachhaltigkeit in den Bereichen Architektur und Design zu stärken. Fokussiert werden dabei in den drei Kategorien „Applied Innovations“, „Buildings“ und „Urban Developments & Initiatives“. Themen, welche das Leben in der nahen Zukunft maßgeblich beeinflussen werden. So beispielsweise die zunehmende Knappheit von Ressourcen und Rohstoffen, dringend notwendige Konzepte zu Urbanisierung und ländlicher Entwicklung sowie der Einsatz neuer Materialien und alternativer Energien.

In diesem Bereich reiht sich auch das eingereichte Projekt von Opvius ein. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung der Jury des Zumtobel Group Award. Die Entwicklung, welche wir seit den Solar Trees auf der Expo in Mailand gegangen sind, ist immens. Der Einsatz organischer Photovoltaik durch die Integration beispielsweise in Glasfassaden, Polycarbonat-Platten oder auf bestehende Oberflächen mit Hilfe einer neuartigen Sticker-Lösung ist entsprechend vielfältig.“, sagt Dr. Ralph Pätzold, CEO von Opvius. „Die Vernetzung mit Architekten und Partnern steht für uns an zentraler Stelle, um die Technologie weiter voranzutreiben und neue Lösungen für aktuelle und zukünftige Probleme zu finden. Gerade in Asien nimmt die Anzahl der Mega-Citys weiter zu – mit Hochhäusern, die selten Lösungen für die Integration klassischer Photovoltaik zulassen. Aus diesem Grund sind Konzepte für die Metropolen der Welt, in denen sich in Zukunft immer mehr Menschen aufhalten werden, von zentraler Bedeutung für eine nachhaltige Energieversorgung der Zukunft.“

 

20.10.2017 | Quelle: Opvius | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html

Anzeige