Anzeige

Solar Fabrik baut Position aus

us
Die Solar Fabrik kann sich in der Türkei trotz Markt-Protektionismus behaupten und sogar die Position ausbauen. Foto: Solarfabrik

Die Solar Fabrik baut ihre Position in der Türkei aus. Das ist deshalb besonders, weil die türkische Regierung inzwischen bevorzugt heimische Produzenten fördert.

Im ersten Quartal 2018 sind in der Türkei Solarprojekte mit Modulen der Solar Fabrik mit einer Kapazität von 26 MWp ans Netz gegangen. Die Projekte wurden in den Provinzen Mansia, Uşak, Malatya und Bayburt in Betrieb genommen.

Markt ist lizensiert
Solar Fabrik zählt zu den wenigen internationalen Solarmodulherstellern, die eine Einfuhrgenehmigung vom türkischen Wirtschaftsministerium erhalten haben. Die Importerlaubnis ist bei ausländischen Lieferanten sehr begehrt, da sich die türkische Regierung bemüht, für den wichtigen PV-Markt bevorzugt heimische Produzenten bei der Vergabe von Aufträgen zu fördern. Durch die hohe Nachfrage in der Türkei nach deutschen Modulen in Premiumqualität ist die Solar Fabrik zuversichtlich, ihre starke Marktposition dort noch weiter auszubauen.

26.04.2018 | Quelle: Solar Fabrik | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html