Anzeige

Bundesverband Solarwirtschaft bereitet Branchenaufruf vor

BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig ruft zum Widerstand gegen die Kürzungspläne auf. Foto: BSW

Der Bundesverband Solarwirtschaft sammelt Unterstützer für einen Aufruf unter dem Titel "Abrupte Förderkürzung ist Anschlag auf die Energiewende". Seit Bekanntwerden der Kürzungspläne des Bundeswirtschaftsministeriums für mittelgroße und große Gebäude-Photovoltaikanlagen Ende Oktober protestiert der Solarverband gegen Pläne für eine 20 prozentige Kürzung der Vergütungssätze zum 1. Januar 2019.

Unternehmen, andere Verbände und Einzelpersonen bittet der BSW, sich dem Aufruf anzuschließen. Zugleich wirbt der Verband, der in den Krisenjahren der Photovoltaik an Mitgliederstärke verloren hat, vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Auseinandersetzung um neue Mitglieder.

Bereits zum 1. Januar 2019 soll die Einspeisevergütung/Marktprämie von PV-Aufdachanlagen neuer PV-Anlagen (Leistungsklasse 40-750 kWp) zusätzlich zur EEG Regeldegression auf 8.33 Cent/kWh und damit um bis zu 20 Prozent gekürzt werden (vgl. aktueller Gesetzesentwurf). Schon im Verlauf des Jahres 2020 könnten neue Photovoltaik-Anlagen <750 kWp mit Erreichen der 52GW-Marke überhaupt keine Vergütung mehr erhalten, da sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Teile der CDU im Bundestag noch immer gegen eine Abschaffung des im EEG verankerten 52-Gigawatt-Förderdeckels zur Wehr setzen.
 
Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. lehnt die für 2019  geplante zusätzliche Kürzung der Solarstromvergütung als überzogen und viel zu kurzfristigen Eingriff in den Vertrauensschutz ab. Er fordert darüber hinaus, den 52-Gigawatt-Deckel im EEG endlich zu beseitigen. "Für einen wirksamen Klimaschutz braucht es deutlich mehr Solarstrom, nicht weniger!"

Laut BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig vernimmt der Verband mittlerweile aus den Reihen von SPD und CSU "erste positive Signale".

Die BSW-Mitgliederaktion findet sich unter www.solarwirtschaft.de/mitgliedaktion

13.11.2018 | Quelle: BSW-Solar e.V.  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.