Anzeige

Greenpeace Energy und GP Joule auf gemeinsamen Wegen

Foto:GP Joule

Die Greenpeace Energy e.G. und die GP Joule GmbH haben eine enge Kooperation vereinbart. in diesem Rahmen wird Greenpeace Energy künftig die bisherigen Ökostrom-Kunden von GP Joule beliefern. Dafür kann GP Joule künftig  den Greenpeace-Energy-Kunden ihre Elektromobilitäts-Angebote näher bringen

„Mit GP JOULE haben wir einen starken Partner, der dasselbe Ziel verfolgt wie wir: ein rascher Umbau unserer Energieversorgung und eine saubere Energiezukunft mit 100 Prozent Erneuerbaren“, sagt Nils Müller, Vorstand bei Greenpeace Energy. „Da immer mehr unserer Kunden vom Verbrenner auf das Elektroauto umsteigen, freuen wir uns, dass wir die Kooperation mit Mobilitätangeboten starten.“ Kunden von Greenpeace Energy, die ein Elektroauto fahren, können zukünftig auf Ladekarten von GP JOULE CONNECT zurückgreifen.
 
Der Geschäftsbereich CONNECT des Energiedienstleisters aus Schleswig-Holstein wird zudem für Geschäftskunden von Greenpeace Energy Ladeinfrastrukturlösungen anbieten. „Gemeinsam mit Greenpeace Energy wollen wir die Energiewende voranbringen. Dafür konzentrieren wir uns in der Kooperation bewusst auf unsere Stärken und fokussieren auf unsere Kompetenz für smarte Ladeinfrastrukturlösungen“, erklärt GP JOULE-Mitgründer und Geschäftsführer Ove Petersen die Motivation für die Kooperation.
 
Beide Partner haben vereinbart, die Zusammenarbeit zukünftig weiter auszubauen.

 

22.11.2018 | Quelle:  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.