Solar-Reports

Schneelastbeständigkeit von Solaranlagen

12.02.2019 | Von Andreas Bohren, SPF

In diesem schneereichen Winter sind im Alpenraum Schäden durch hohe Schneelasten zu erwarten, weil die geltenden Prüfnormen für Solarmodule und -kollektoren die tatsächlichen Belastungen nur unzureichend berücksichtigen. Im Auftrag des Schweizer Bundesamtes für Energie und in Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Gebäudeversicherungen hat das Institut für Solartechnik SPF in Rapperswil ein Verfahren entwickelt, das eine realistischere Bewertung der Schneelastbeständigkeit ermöglicht. Der Leiter des SPF-Prüflabors, Andreas Bohren, beschreibt für den Solarserver die Motivation und das verbesserte Verfahren. Weiterlesen...

Anzeige
Ergebnisse 71 bis 80 von 309

Industrie für Dünnschicht-Solarzellen im Wandel: die K.O.-Runde ist vorbei, nun folgen Rentabilität und vertikale Integration

12.05.2015 |

Die Preise für Solarzellen und Solarpaneele sind in den letzten Jahren dramatisch gefallen, was (neben staatlichen Subventionen) dieser erstaunlichen erneuerbaren Energiequelle starken Auftrieb gegeben hat. So kann Solarenergie heute als eine etablierte Energiequelle angesehen werden, die verlässlich und räumlich gut verteilt ist. In Bezug auf die Kosten ist sie verglichen mit nicht-erneuerbaren Energiequellen wettbewerbsfähig und sie weist eine sehr gesunde jährliche Wachstumsrate bei den installierten Solarpaneelen auf. Weiterlesen...

Solar-Interview mit BSW-Präsident Joachim Goldbeck: „Energiewende und Armutsbekämpfung gehören zusammen“

15.04.2015 |

Herr Goldbeck, die Solarbranche darbt. Was haben Sie in Ihren ersten 100 Tagen als BSW-Präsident schon bewegt? GOLDBECK: Ich habe viele Termine beim Verband in Berlin wahrgenommen, mit vielen der rund 1000 vertretenen Unternehmen, mit Politikern und Redakteuren gesprochen und Energieforen besucht, wie zuletzt Ende März die internationale Energiewendekonferenz in Berlin, wo sich Wissenschaftler, Wirtschaftsverbände und Spitzenpolitiker austauschen. Denn vor dem Bewegen kommt das Zuhören und Orientieren. Mit einer Reihe von Akteuren konnte ich bereits einen fortwährenden Dialog aufbauen und Impulse setzen. Aber ich merke schon, dass auf dem politischen Parkett die Uhren langsamer und anders gehen als etwa in meinem Unternehmen. Weiterlesen...

Ingenieur Dr. Bernd Rothe über das Solar-Flugzeug Solar Impulse: „Fliegendes Labor für die Materialforschung“

31.03.2015 |

Anfang März 2015 startete das Photovoltaik-Flugzeug Solar Impulse in Abu Dhabi zu einer einzigartigen Mission: Als erstes bemanntes Flugzeug soll die „Si2“ allein mit Sonnenenergie die Erde umrunden. Bayer MaterialScience (BMS) ist seit 2010 Projektpartner und unterstützt mit innovativen Materialien, Lösungen und Expertenwissen. BMS-Ingenieur Dr. Bernd Rothe steht als Projektleiter im engen Austausch mit dem Solar-Impulse-Team und den Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg. Im aktuellen Interview spricht er über die ersten Erkenntnisse aus den bisher rund fünftausend zurückgelegten Kilometern und den Nutzen für die Materialforschung. Weiterlesen...

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen lohnen sich noch immer: Richtige Interpretation von Kennzahlen gibt Auskunft über die Wirtschaftlichkeit

26.02.2015 |

Warum und wie sich Investitionen in Solarstrom-Anlagen in Deutschland nach wie vor bezahlt machen und wie dies berechnet werden kann, erklärt der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) im aktuellen Solarserver-Standpunkt. Weiterlesen...

Conergy-Geschäftsführerin Anke Johannes über die Treiber des Photovoltaik-Markts: „Solar lohnt sich nach wie vor“

11.02.2015 |

Sonnige Aussichten mag der Solar-Branche für 2015 derzeit niemand bescheinigen, und das, obwohl die Lage gar nicht so trübe ist, sagt Anke Johannes, Geschäftsführerin der Conergy Deutschland GmbH (Hamburg), im aktuellen Solar-Standpunkt. Ursächlich für die schlechte Laune innerhalb der Branche und die noch schlechteren Prognosen seien die einbrechenden Gewinne aufgrund der sinkenden Zubauzahlen. „Das ist zwar ärgerlich, doch war dieser Trend nach den Subventionen der vergangenen Jahre zu erwarten“, so Johannes. Weiterlesen...

Solar-Interview mit Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus: „Der Eigenverbrauch wird bei Solarstrom-Anlagen immer wichtiger“

10.02.2015 |

Herr Neuhaus, wie bewerten Sie den Entwicklungsstand der erneuerbaren Energien und speziell der Solar-Industrie in Deutschland? Detlef Neuhaus: „Der Ausbau der regenerativen Energiequellen in Deutschland geht schnell voran. Noch nie zuvor wurde so viel Elektrizität aus Erneuerbaren Energien verbraucht, noch nie war der Anteil der Erneuerbaren Energien am Erzeugungsmix so groß. Weiterlesen...

Solar-Interview mit Nicole Münzinger über Top50-Solar Experts

19.12.2014 |

Wodurch unterscheidet sich Top50-Solar Experts von anderen, gewöhnlichen Foren? Vor allem hebt es sich dadurch ab, dass Nutzer und Experten sich mit ihrem echten Namen und einem Profilbild registrieren. Noch dazu wird ein hohes Niveau an zur Verfügung gestellten Informationen durch die redaktionelle Betreuung gewährleistet. Dadurch bekommen wir regelmäßiges und von vielen Seiten sehr positives Feedback. Bei jedem Beitrag erscheint der Verfasser mit seinem Namen, welcher immer mit einem Link zum eigenen Profil verbunden ist, in dem gerne auf die eigene Webseite bzw. Firma verwiesen werden kann. Weiterlesen...

Solar-Interview mit Daniel Roca, Senior Business Developer bei Panasonic Eco Solutions Europe

26.11.2014 |

Solarserver: Die global installierte Photovoltaik-Leistung nähert sich der 200-Gigawatt-Marke. Etablierte, aber auch viele neue Märkte boomen. Welche Rolle spielt Europa derzeit im Weltmarkt, und wie werden sich die Anteile entwickeln? Daniel Roca: Mein Zuständigkeitsgebiet ist Europa, deshalb möchte ich hauptsächlich für Europa sprechen. Europa - oder Teile davon - ist der erste Post-Förderungs-Markt, in dem wirklich Grid-Parity herrscht. Ohne Förderung boomt es noch nicht wirklich, aber es fängt an, sich zu entwickeln und zwar mit einer anderen, gesünderen Motivation: Energie sparen und selbst verbrauchen, nicht nur „schnell und unkontrolliert Geld machen“. Weiterlesen...

Volker Quaschning: Böses Spiel mit der EEG-Umlage; Erfolgsmeldungen der Bundesregierung gehen einher mit Zerschlagung großer Teile der deutschen Solar-Branche

20.10.2014 |

Volker Quaschning ist Professor für das Fachgebiet Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Im Solar-Standpunkt kritisiert Quaschning den Umgang der Bundesregierung mit dem Rückgang der EEG-Umlage, insbesondere von Energieminister Sigmar Gabriel. Die sinkende Ökostrom-Umlage sei keine Folge der EEG-Reform, im Gegenteil: Es sei längst absehbar gewesen, dass die EEG-Umlage für 2014 zu hoch festgelegt wurde. Erkauft worden seien die Erfolgsmeldungen der Bundesregierung mit einer Zerschlagung großer Teile der deutschen Photovoltaik-Branche, betont Quaschning. Weiterlesen...

Solar-Interview mit Frank Niendorf, Jinko Solar, Direktor für Europa

27.08.2014 |

Solarserver: Herr Niendorf, der globale Photovoltaik-Markt wächst kräftig. Und auch die Anbieter von Produktionstechnologie melden wieder große Aufträge, vor allem aus Asien. Dennoch scheint das internationale Geschäftsumfeld für chinesische Hersteller schwieriger zu werden, da immer mehr Handelsuntersuchungen durchgeführt werden und Anti-Dumping-Zölle erhoben werden. Wie gehen die chinesischen Produzenten damit um? Frank Niendorf: Es ist richtig, dass die künstliche politische Regulierung regionaler Märkte wie in Europa oder in den USA zu einer Wettbewerbsverzerrung einerseits und zu einer künstlichen Verteuerung des Marktpreisniveaus andererseits führt. Weiterlesen...

Ergebnisse 71 bis 80 von 309