Solar-Reports

"Der Wert von PV-Innovationen muss sich beziffern lassen"

16.07.2018 | Interview mit Prof. Ralph Gottschalg

Prof. Ralph Gottschalg ist seit 100 Tagen neuer Abteilungsleiter am Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP in Halle (Saale) und hat zudem die Professor für »Photovoltaische Energiesysteme« an der Hochschule Anhalt angetreten. Der gebürtige Karlsruher kommt von der Loughborough University/England. Im Interview erklärt der 48-jährige Physiker, welche Ziele er sich gesetzt hat und wie er die Perspektiven der Photovoltaik in Deutschland beurteilt. Weiterlesen...

Anzeige
Ergebnisse 21 bis 30 von 303
Von den Dächern des Cohn’schen Viertels speisen schon seit 18 Jahren Solarkollektoren Energie ins Fernwärmenetz der Stadtwerke Hennigsdorf ein. Diese Solardächer sollen jetzt saniert werden. Weitaus größere Solaranlagen sollen in den kommenden Jahren hinzukommen.

Wärmedrehscheibe Hennigsdorf

04.01.2018 | Guido Bröer

100 Prozent erneuerbare Energie für das Fernwärmenetz einer Industriestadt. Geht das überhaupt? – Wenn, dann nur mit großem Gestaltungswillen und neuem Denken. Die Stadt Hennigsdorf, nördlich von Berlin gelegen, will es vormachen. Weiterlesen...

Johannes Lackmann, Geschäftsführer der Paderborner WestfalenWIND-Gruppe, ehemaliger Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien.

Johannes Lackmann: Photovoltaik ohne EEG und Bürokratie

23.12.2017 | Johannes Lackmann

Johannes Lackmann, ehemaliger Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energien, heute Geschäftsführer der Paderborner WestfalenWIND-Gruppe, schlägt in diesem Gastbeitrag einen neuen Rechtsrahmen für Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlagen vor. Radikale Entbürokratisierung, Net-Metering und ein pauschaler Beitrag zu den Netzkosten sind wesentliche Elemente seines Vorschlages: Weiterlesen...

Thomas Seltmann (l.), Photovoltaik-Referent der Verbraucherzentrale NRW, im Gespräch mit Redakteur Guido Bröer am Solarserver-Stand auf dem Forum Neue Energiewelt.

Thomas Seltmann, Verbraucherzentrale NRW: Empfehlungen für den Einsatz von Stecker-Solar-Geräten

07.12.2017 | Guido Bröer

Mit einer kleinen Photovoltaikanlage können auch Mieter Solarstrom – zum Beispiel auf dem Balkon – selbst erzeugen und so ihre Stromrechnung mindern. Welche Sicherheitsstandards dabei zu beachten sind und was im Umgang mit Vermietern und Netzbetreibern zu klären ist, erläutert Thomas Seltmann, Referent für Photovoltaik der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Interview. Weiterlesen...

EnergySimCity hilft, nachhaltige Energieversorgungssysteme für Kommunen zu entwickeln.

EnergySimCity: Forscher modellieren urbane Energieversorgung der Zukunft

27.11.2017 |

Im Projekt „EnergySimCity” arbeiten Wissenschaftler an einer Simulationsplattform, die alle relevanten Faktoren für die nachhaltige Energieversorgung einer Kommune zusammenbringt - von der Siedlungsstruktur über Technologieportfolios und Sektorenkopplung bis zur CO2-Bilanz. Auch die Einbindung von Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen lässt sich so simulieren. Das im Rahmen des Förderprogramms „Research Studios Austria” geförderte Projekt hat jetzt die erste Evaluierung erfolgreich durchlaufen. Weiterlesen...

Smart Home und Sonnenhaus in Döhlau/Oberfranken

Sonnenhaus mit Smart-Home-Technik

22.11.2017 |

In Oberfranken hat sich Matthias Gemeinhardt mit seinem Eigenheim einen Traum erfüllt: ein weitgehend solar beheiztes Eigenheim nach „Sonnenhaus-Standard”, das auch ein Smart Home ist. Heizungstechnik, Beleuchtung, Belüftung und vieles mehr werden über die von ihm selbst programmierte Smart-Home-Technik geregelt und mit Sprachbefehlen gesteuert. Weiterlesen...

Kommentar von Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group

Hans-Josef Fell: Atomrenaissance statt Sonnenstrategie?

14.10.2017 | Hans-Josef Fell

Während Deutschland die Erneuerbaren deckelt, wird in Karlsruhe am KIT die Atomforschung forciert. Weiterlesen...

Wieder gut gelaunt: SolarWorld-Chef Frank H. Asbeck. Foto: SolarWorld

Frank Asbeck: Wir brauchen eine Solarindustrie

29.09.2017 |

Frank Asbeck ist Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter der SolarWorld Industries GmbH, die im August des Kerngeschäft der insolventen SolarWorld AG übernommen hat. Asbeck ist seit 1995 im Solargeschäft, brachte 1999 die von ihm gegründete SolarWorld AG an die Börse und baute sie zum profitablen PV-Konzern aus. Seit 2011 bis zum Insolvenzantrag im Mai 2017 schrieb das Unternehmen Verluste. Solarthemen-Redakteur Guido Bröer telefoniert mit Frank Asbeck im Auto. Weiterlesen...

Kommentar von Michael Geißler, Geschäftsführer der Berliner Energieagentur GmbH

Michael Geißler: Mieterstrom – Beschleunigen statt bremsen!

29.06.2017 |

Bis zur letzten Minuten wurde innerhalb der Großen Koalition über das neue Mieterstromgesetz verhandelt. Heute hat es der Deutsche Bundestag beschlossen. Ausgerechnet bei einem Vorhaben, das im Vergleich zu vielen anderen komplexen und kostspieligen Thematiken des Klimaschutzes ziemlich überschaubare Dimensionen hat, lieferten sich Ministeriale und Abgeordnete quer durch die Fraktionen der Großen Koalition fast ein Jahr lang ein Gerangel, als stünde erstens die Architektur der gesamten Energiewende und zweitens der deutsche Sozialstaat auf dem Spiel. Es wurde der Eindruck erweckt, Mieterstrom führe schnurstracks in die Zwei-Klassen-Energieverbrauchergesellschaft, in der die Mehrheit zur Kasse gebeten wird, um einigen Wenigen teure Privilegien zu ermöglichen. Weiterlesen...

Intersolar-Chef Markus Elsässer

Markus Elsässer: Die Intersolar entwickelt sich zur Plattform für die gesamte neue Energiewelt

18.05.2017 |

Markus Elsässer, Geschäftsführender Gesellschafter des Messeveranstalters Solar Promotion GmbH, ist Mitgründer und Organisator der Intersolar. Kurz vor der diesjährigen Intersolar Europe, die vom 31. Mai bis 2. Juni in München ihre Pforten öffnet, spricht er im Interview mit dem Solarserver über seine Erwartungen, Ideen und Strategien. Weiterlesen...

Thorsten Preugschas

Soventix-Geschäftsführer Thorsten Preugschas: Explosion in Flamanville verdeutlicht enorme Sicherheitsrisiken von AKWs

13.02.2017 |

Thorsten Preugschas, Geschäftsführer der Soventix GmbH, einem international tätigen Photovoltaik-Projektentwickler, bezieht in diesem Standpunkt Stellung zum Zwischenfall im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville. Die Bedenken über die dünne Sicherheitsarchitektur französischer Atomkraftwerke sei berechtigt, sagt Preugschas. Bei der Kritik bleibe jedoch oft unberücksichtigt, dass die Risiken der Atomenergie nicht vor Ländergrenzen haltmachen. „Es handelt sich um ein europäisches Problem. Und dieses verlangt nach einem konsequenten Europäischen Handeln.“ Weiterlesen...

Ergebnisse 21 bis 30 von 303