Solar-Reports

Energiegenossen liefern Mieterstrom

18.10.2018 |

Besonders für Energiegenossenschaften scheint die Belieferung von Mietern mit Solarstrom direkt vom Dach als interessantes Betätigungsfeld. Doch nur wenige Photovoltaik-Mieterstromprojekte sind bislang realisiert worden. Weiterlesen...

Anzeige
Ergebnisse 61 bis 70 von 305
Dr. Matthias von Bechtolsheim

Dr. Matthias von Bechtolsheim: „Bei einem Überangebot von Strom ist es günstiger, diesen zu verkaufen“

31.08.2015 |

Die Bedeutung von Energiespeichern wird im Rahmen der Energiewende weiter zunehmen, nicht zuletzt weil diese als Flexibilitätsoption die Netzintegration der Erneuerbaren Energien erleichtern. Nennenswerte zusätzliche Kapazitäten, vor allem Langzeitspeicher wie Power-to-Gas-Anlagen, rechnen sich jedoch nur ab einem Anteil an Erneuerbaren von 60 Prozent, dennoch haben Siemens, RWE und E.ON kürzlich erste eigene Anlagen eröffnet. Gleichzeitig gibt es, bedingt durch die sinkenden Preise für die Lithium-Ionen-Technologie, in letzter Zeit immer mehr Batteriespeicher-Projekte. Weiterlesen...

Im Querschnitt ein Solarmodul mit Zelle

Solar-Report: Zeitwende in der Photovoltaik

19.08.2015 |

Dieser Artikel wird dem Leser aufzeigen, welche neue innovative Technologie sich am Horizont der PV-Forschung aufgetan hat, die die Fähigkeit hat, das Potenzial der Photovoltaik als globaler Zukunftsträger für die regenerative Energieerzeugung zur Gänze zu erschließen, und dass diese Zukunft näher ist, als die meisten glauben. Das junge Technologie-Unternehmen NTS Nanotechnologysolar hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diesen Schritt in die Zukunft zu gehen. Weiterlesen...

Christopher Muth, Lead Consultant Energy Analytics bei der Innovations- und Technologieberatung Altran

Solar-Interview mit Christopher Muth zur Energiewende in Frankreich

17.08.2015 |

Herr Muth, die französische Energiewende und ihr deutsches Pendant sind die zukunftweisendsten Energieprojekte Europas. Die französische Regierung will den Anteil der erneuerbaren Energien bis 2040 auf mehr als 32 Prozent verdoppeln. Wohingegen der Anteil an Atomstrom von 75 auf 50 Prozent sinken soll. Was bedeuten die Reformen für die Energiepolitik in unserem Nachbarland, und wie reagiert die Bevölkerung auf die Bemühungen? Die Reformen stellen sicher eine Zäsur in der französischen Energiepolitik dar. Weiterlesen...

Wolfgang W. Lange, Geschäftsführer Europa bei Solar Frontier

Solar-Interview mit Wolfgang Lange, Managing Director Solar Frontier Europe, zum Photovoltaik-Markt in Deutschland

03.08.2015 |

Solarserver: Herr Lange, die Photovoltaik-Zubauzahlen der vergangenen zwölf Monate liegen in Deutschland mit etwa 1,6 Gigawatt deutlich unterhalb des gesetzlich festgelegten Zubaukorridors von 2.400 bis 2.600 Megawatt. Ist Solarstrom in Deutschland nicht mehr interessant? Wolfgang Lange: PV-Strom ist und bleibt ein wichtiges Standbein der Energiewende, und die deutsche Bevölkerung will genau diese Energiewende. Weiterlesen...

Dr. Matthias von Bechtolsheim

Die Energieunion: Europas energetische Zukunft? : Solar-interview mit Dr. Matthias von Bechtolsheim

27.07.2015 |

Das französische Parlament hat vor kurzem seine ganz eigene Energiewende verabschiedet, auch wenn sie freilich anders ausfällt als die deutsche. Der Anteil der erneuerbaren Energien soll sich in den nächsten 25 Jahren auf mehr als 32 Prozent verdoppeln. Bis 2025 will die Regierung den Anteil an Atomstrom zudem von 75 auf 50 Prozent zurückfahren. Inwiefern könnte dieser Schritt Europa einer Energieunion näher bringen? Am Beispiel Frankreich wird deutlich, dass das deutsche Projekt „Energiewende“ einen klaren Streueffekt auf andere europäische Länder haben kann. Weiterlesen...

Dr. Matthias von Bechtolsheim

Die Zukunft des deutschen Energiemarktes: Photovoltaik und Onshore-Windkraft werden das Wachstum beherrschen: Solar-interview mit Dr. Matthias von Bechtolsheim

07.07.2015 |

Die Rufe nach einer europäischen Energieunion mehren sich. Vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise und den schwierigen Beziehungen zu Russland scheint eine Energieunion vielen EU-Verantwortlichen ein Ausweg aus der Abhängigkeit von Energieimporten zu sein. Welche Vorteile hätte eine solche Energieunion? Ein großes Problem ist, dass bereits bestehende EU-Vorgaben zu Energieeffizienz, den erneuerbaren Energien und der CO2-Reduzierung nicht durchgängig umgesetzt werden –ebenso wie die Vorgaben zur Integration der Strom- und Gasmärkte. Weiterlesen...

Sven Lindström

Industrie für Dünnschicht-Solarzellen im Wandel: die K.O.-Runde ist vorbei, nun folgen Rentabilität und vertikale Integration

12.05.2015 |

Die Preise für Solarzellen und Solarpaneele sind in den letzten Jahren dramatisch gefallen, was (neben staatlichen Subventionen) dieser erstaunlichen erneuerbaren Energiequelle starken Auftrieb gegeben hat. So kann Solarenergie heute als eine etablierte Energiequelle angesehen werden, die verlässlich und räumlich gut verteilt ist. In Bezug auf die Kosten ist sie verglichen mit nicht-erneuerbaren Energiequellen wettbewerbsfähig und sie weist eine sehr gesunde jährliche Wachstumsrate bei den installierten Solarpaneelen auf. Weiterlesen...

BSW Solar-Präsident Joachim Goldbeck (re.) und IRENA-Direktor Adnan Amin sind sich einig, dass die Energiewende international Fahrt aufnimmt

Solar-Interview mit BSW-Präsident Joachim Goldbeck: „Energiewende und Armutsbekämpfung gehören zusammen“

15.04.2015 |

Herr Goldbeck, die Solarbranche darbt. Was haben Sie in Ihren ersten 100 Tagen als BSW-Präsident schon bewegt? GOLDBECK: Ich habe viele Termine beim Verband in Berlin wahrgenommen, mit vielen der rund 1000 vertretenen Unternehmen, mit Politikern und Redakteuren gesprochen und Energieforen besucht, wie zuletzt Ende März die internationale Energiewendekonferenz in Berlin, wo sich Wissenschaftler, Wirtschaftsverbände und Spitzenpolitiker austauschen. Denn vor dem Bewegen kommt das Zuhören und Orientieren. Mit einer Reihe von Akteuren konnte ich bereits einen fortwährenden Dialog aufbauen und Impulse setzen. Aber ich merke schon, dass auf dem politischen Parkett die Uhren langsamer und anders gehen als etwa in meinem Unternehmen. Weiterlesen...

BMS-Ingenieur Dr. Bernd Rothe

Ingenieur Dr. Bernd Rothe über das Solar-Flugzeug Solar Impulse: „Fliegendes Labor für die Materialforschung“

31.03.2015 |

Anfang März 2015 startete das Photovoltaik-Flugzeug Solar Impulse in Abu Dhabi zu einer einzigartigen Mission: Als erstes bemanntes Flugzeug soll die „Si2“ allein mit Sonnenenergie die Erde umrunden. Bayer MaterialScience (BMS) ist seit 2010 Projektpartner und unterstützt mit innovativen Materialien, Lösungen und Expertenwissen. BMS-Ingenieur Dr. Bernd Rothe steht als Projektleiter im engen Austausch mit dem Solar-Impulse-Team und den Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg. Im aktuellen Interview spricht er über die ersten Erkenntnisse aus den bisher rund fünftausend zurückgelegten Kilometern und den Nutzen für die Materialforschung. Weiterlesen...

Photovoltaik-Anlage in Berlin

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen lohnen sich noch immer: Richtige Interpretation von Kennzahlen gibt Auskunft über die Wirtschaftlichkeit

26.02.2015 |

Warum und wie sich Investitionen in Solarstrom-Anlagen in Deutschland nach wie vor bezahlt machen und wie dies berechnet werden kann, erklärt der Landesverband Franken der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) im aktuellen Solarserver-Standpunkt. Weiterlesen...

Ergebnisse 61 bis 70 von 305