Anzeige
SolarServer Newsletter

Erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Parabolrinnenkraftwerk
Test- und Demonstrationszentrum \"Plataforma Solar de Almeria\"
Test- und Demonstrationszentrum \"Plataforma Solar de Almeria\"

Hohlspiegel und Linsen werden von Alters her genutzt, um die Sonnenstrahlung auf einen Punkt zu konzentrieren und damit um ein Vielfaches zu verstärken. Spiegel mit parabelförmigem Querschnitt sind hierfür besonders geeignet, weil sie auch noch die Randstrahlung auf die Mitte fokussieren können. Werden die Spiegel in Form einer Rinne konstruiert, kann die Sonnenstrahlung, um etwa das Vierzigfache konzentriert, auf ein Absorber-Rohr mit wärmeleitender Flüssigkeit gelenkt werden.

Die gebräuchlichste Anwendung dafür sind die Röhrenkollektoren thermischer Solaranlagen zur Brauchwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Eine bekannte großtechnische Anlage ist das Parabolrinnenkraftwerk in der kalifornischen Mojave-Wüste. Es hat insgesamt 2,3 Mio. m² Spiegelfläche und erzeugt 354 Megawatt Strom. Zur Erhöhung der Leistung sind die Parabolrinnen um ihre Längsachse drehbar. Die Wärmeleitflüssigkeit wird bis auf 400°C erhitzt und produziert dann über Turbine und Generator Strom. Ähnliche Großanlagen sind unter anderem auf Kreta, in Ägypten und Indien geplant und sollen Strom zu einem Preis von ca. 0,08 € pro Kilowattstunde liefern können.

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSF) in Stuttgart betreibt eine Versuchsanlage in Almeria/Spanien mit Öl als Wärmeleit- und Speicherflüssigkeit.

Seite: 2 von 16