Professionelle Solarstromprognose

  • Der p☼intSOLAR-Rechner ermittelt die Leistung Ihrer Solar-stromanlage mit einer Kombination von Wettervorhersage und Anlagensimulation in hoher Genauigkeit
  • Prognosen für Anlagenplanung und Solarstrom-Eigenverbrauch
  • Das Ergebnis für den Standort wird als Grafik für 6 Tage ausgegeben
  • Die hohe Auflösung der meteoblue-Vorhersagemodelle ermöglicht es, die Strahlung exakt zu prognostizieren


Neue Solarserver-App: PV-Statistik


Individuelle Photovoltaik-Leistungsprognose für mehrere Tage

Leistungsvorhersage für private Solarstromanlagen in Europa

Exakte Standortauswahl für einzelne Straßen und Gebäude  / hochauflösende meteorologische Strahlungsdaten

1. Geben Sie die Daten Ihrer PV-Anlage an:

Ausrichtung


Neigung


Nennleistung (Kilowatt peak)



Klicken Sie auf die Karte um die Geodaten zu laden


Longitude


Latitude



Exaktere Vorhersagen für mehr Solarstrom im Netz / Prognosen für Elektrizitätswirtschaft und große PV-Anlagen

Mit zunehmendem Anteil der Photovoltaik im Strommarkt steigt auch die Bedeutung von Solarstromprognosen. Sie sind ein wichtiges Instrument, um den solaren Strom in bestehende Stromversorgungsstrukturen einzubinden.

2. Klicken Sie auf Ihren Standort:


Vorhersagen über die zeitliche Verfügbarkeit des solar generierten Stromes unterstützen das private Elektrizitätsmanagement, sind aber vor allem für gewerbliche Solarstromerzeuger und Netzbetreiber von hoher Bedeutung.

Solarstrom wird in zunehmendem Umfang über die Strombörse vermarktet und beeinflusst damit die Preise im stündlichen Stromhandel. Die Betreiber von PV-Anlagen werden daher vermehrt aufgefordert, die genaue Menge an Solarstrom-Lieferungen zeitnah zu ermitteln und mitzuteilen.

Bilanzierung der Solarstrom-Einspeiseleistung wird Pflicht

So hat in Deutschland die Bundesnetzagentur im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) die Verteilnetzbetreiber in einem Positionspapier vom 7. Januar 2011 dazu aufgefordert, ein geeignetes Verfahren zur Bilanzierung der Einspeiseleistung der Photovoltaik-Anlagen zu entwickeln. Hierbei stellen speziell die rund 75 % der PV-Anlagen, welche nicht leistungsgemessen sind, eine unbekannte Größe dar. In anderen Ländern sind ähnliche Gesetze in Vorbereitung oder schon in Kraft. 

Für Hunderttausende PV-Anlagen in Deutschland nutzt meteoblue ein mehrskaliges Modell, das die Anlagen zu einem "virtuellen Kraftwerk" zusammenfügt und damit sogar eine bessere Vorhersagegenauigkeit erzielt als für eine einzelne Solarstromanlage.

Weitere Informationen über p☼intSOLAR für

•    PV-Anlagenverbünde
•    Abrechnungs und Monitoring sowie
•    professionelle Standortanalysen & Ertragsprognosen:

    www.meteoblue.com