Das Erneuerbare-Energien-Gesetz schreibt für Photovoltaik-Anlagen und andere EEG-Kraftwerke ab 100 Kilowatt Leistung eine Direktvermarktung vor. Und auch Betreiber kleinerer Anlagen können auf die Direktvermarktung von Solarstrom und anderen EEG-Strom umsteigen. Diese können sogar zwischen Direktvermarktung und fester Einspeisevergütung hin- und herwechseln. Als Direktvermarktung bezeichnet der Gesetzgeber den Verkauf des Stroms über einen Direktvermarkter, einen Zwischenhändler. Der Betreiber der Anlage erhält für den eingespeisten Strom keine Einspeisevergütung sondern eine Kombination aus dem Marktwert des Stroms und der Marktprämie. Beide zusammen entsprechen in der Regel der Einspeisevergütung bzw. sind etwas höher. Für die Dienstleistung der Stromvermarktung erhält der Direktvermarkter eine Vergütung – diese kann das jeweilige vermarktende Unternehmen frei wählen.

Kann ich meinen Solarstrom verkaufen?

Der folgende Direktvermarktungs-Rechner wurde von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG erstellt, die als Direktvermarkter tätig ist. Er erlaubt für Solarstrom und anderen EEG-Strom eine erste Einschätzung, ob sich der Wechsel vom System der Einspeisevergütung in die Direktvermarktung lohnt. Die Erlösberechnung ist unverbindlich. Unser Partner für diesen Rechner bietet im nächsten Schritt auch die Übernahme der Direktvermarktung des produzierten Stroms an.

  • Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW vernetzt kleinteilige Erzeuger und Verbraucher von Erneuerbarer Energie mit den Energiemärkten.
  • Mit seiner digitalen Plattform ermöglicht das Virtuelle Kraftwerk die Direktvermarktung selbst kleinster Anlagen.
  • Besonders für ältere Anlagen, die nach 20 Jahren aus der EEG-Vergütung herausfallen (Ü20-Anlagen, Post-EEG-Anlagen) kann die Direktvermarktung interessant sein.
  • Anhand des Erlösrechners kann sich jeder die Stromerlöse durch Direktvermarktung berechnen. Wie sich Erlöse mit der Direktvermarktung bei einer geplanten Photovoltaik-Neubauanlage oder einer Bestandsanlage zusammensetzen, zeigt der Erlösrechner ebenfalls an.
  • Mit dem Kundenportal haben Anlagen-Betreiber jederzeit Einsicht in alle relevanten Leistungsdaten.
  • Plug’n’Play Anschluss-Service: Übernahme von Test & Realisierung sowie Anbindung der Anlage durch Partner an das Virtuelle Kraftwerk.
EnBW