Anzeige
Anzeige

 

Tesla-Vorstand Elon Musk bestätigt Konzept mobiler Batterien als Range-Extender für Elektrofahrzeuge

Batterie-Anhänger von Nomadic Power: Nomadic Power freut sich, dass Tesla über ein Range-Extender-Konzept nachdenkt
Nomadic Power freut sich, dass Tesla über ein Range-Extender-Konzept nachdenkt

Der Vorstand von Tesla Motors, Elon Musk, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen über mobile Batterien zur Reichweiten-Vergrößerung seiner Elektroautos nachdenke.

Ein solches Konzept hat die Nomadic Power GmbH (Darmstadt) bereits entwickelt. Das Unternehmen hat vor, mobile Batterien als Range-Extender zur Miete an wichtigen Autobahnen anzubieten.

 

Ohne Batterie-Anhänger in der Stadt unterwegs

Ein in München ansässiger Elektroautofahrer, der beispielsweise nach Berlin reisen möchte, könnte eine mobile Batterie an einer Autobahnstation außerhalb von München anhängen und kurz vor Berlin wieder abgeben. Innerhalb der Stadt genießt er die Vorteile eines leichteren Elektroautos.

„Wir freuen uns sehr, dass Elon Musk, über ein Range-Extender-Konzept wie das unsere nachdenkt, um die Reichweite der Tesla-Modelle noch weiter zu vergrößern. An diesem Konzept arbeiten wir bereits mit Unterstützung der Europäischen Union und der Deutschen Bundesregierung und wir werden bald die Serienreife erlangen“, sagt Dr. Manfred Baumgärtner, Geschäftsführer von Nomadic Power. „Dies bestärkt uns in unserem Vorhaben, Nomadic Power zu einem Mobilitätsanbieter für Fernreisen mit dem Elektroauto aufzubauen.“

Nomadic Power betreibt ein Entwicklungszentrum in Stuttgart und Sindelfingen. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet mobile Energie-Systeme für die dezentralisierte Speicherung und die mobile Anwendung elektrischer Energie.

 

05.02.2016 | Quelle: Nomadic Power GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html