Anzeige
Anzeige

 

KYOCERA TCL Solar beginnt mit Bau des weltgrößten schwimmenden Photovoltaik-Kraftwerks mit 13,7 MW

Rund 51.000 Solarmodule von Kyocera sollen auf einer Wasseroberfläche von 180.000 m² installiert werden
Rund 51.000 Solarmodule von Kyocera sollen auf einer Wasseroberfläche von 180.000 m² installiert werden

Die Kyocera Corporation (Kyoto/Neuss) und die Century Tokyo Leasing Corporation berichten, dass ihr Gemeinschaftsunternehmen Kyocera TCL Solar LLC mit dem Bau des leistungsmäßig weltweit größten schwimmenden Photovoltaik-Kraftwerks auf dem Yamakura-Stausee begonnen habe.

Die Solarstrom-Anlage soll bis spätestens 31.03.2018 in Betrieb genommen werden.

Im Rahmen des Projekts werden rund 51.000 Solarmodule von Kyocera auf einer Wasseroberfläche von 180.000 m² installiert. Das PV-Kraftwerk wird voraussichtlich 16.170 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr erzeugen, genug Elektrizität für rund 4.970 Durchschnittshaushalte, und dabei jährlich 8.170 Tonnen CO2 ausgleichen.

 

Photovoltaik-Ausschreibung der staatlichen Behörde der Präfektur Chiba

Die staatliche Behörde der Präfektur Chiba hatte im Oktober 2014 den Bau und Betrieb einer schwimmenden Photovoltaik-Anlage am Yamakura-Staudamm ausgeschrieben, um die Umweltbelastung in der Region zu verringern.

 

Flächensuche für Photovoltaik-Großkraftwerke in Japan zunehmend schwierig

In Japan gestaltet sich die Suche nach geeigneten Grundstücken für Photovoltaik-Großkraftwerke zunehmend schwierig. Kyocera TCL Solar entwickelt deshalb seit 2014 schwimmende Photovoltaik-Projekte, da es in Japan viele Hochwasserbecken und landwirtschaftlich genutzte Wasserspeichern gibt.

Das Unternehmen nahm im März 2015 schwimmende Solarstrom-Anlagen mit 1,7 MW und 1,2 MW in Betrieb, im Juni folgte eine 2,3-MW-Anlage. Kyocera Communication Systems Co., Ltd. trägt die Verantwortung für die bauliche Umsetzung der Projekte, während KYOCERA Solar Corporation Betrieb und Wartung übernimmt.

 

29.01.2016 | Quelle: Kyocera Corporation | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html