eMobilServer.de – Das Internetportal zur Elektromobilität in allen Facetten: www.emobilserver.de
Anzeige


Direktinvestitionen in Photovoltaik-Bestandsanlagen lohnen sich; Neuer Leitfaden informiert private Anleger

Die Milk the Sun GmbH (Berlin) hat einen kostenfreien Leitfaden für private Anleger veröffentlicht, die direkt in eine laufende Photovoltaik-Anlage investieren möchten. Die zwölfseitige Publikation „Direktinvestments in laufende Solaranlagen – Erfolgreich und sicher investieren in Deutschland“ fasst die wesentlichen wirtschaftlichen, steuerlichen und technischen Fakten zusammen.

Privatanleger, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, sollen auf diese Weise erste Hilfestellungen erhalten, berichtet Milk the Sun.

 

PV-Geldanlage nun auch für Privatinvestoren möglich

Bisher waren es vor allem professionelle Anleger, die direkt in bestehende Solarstrom-Anlagen investiert haben. Internetplattformen wie der von Milk the Sun machen diese Geldanlageform nun auch Privatinvestoren zugänglich.

Eine laufende Photovoltaik-Anlage könne für private Geldanleger besonders interessant sein, weil bei ihr Rendite und Risiko in einem attraktiven Verhältnis stünden, betont Milk the Sun. Das Investment sei transparent, da der Anleger direkt auf alle Informationen zu Erträgen, Kosten und Technik der Anlage zugreifen könne. Die Einnahmen sind bekannt, weil die Einspeisevergütung gesetzlich geregelt ist und die Anlage bereits praktisch nachgewiesen hat, wie viel Strom sie erzeugen kann.

Unabhängige Solar-Sachverständige können die Technik vor dem Kauf begutachten, um die Qualität der Bauteile und der Ausführung zu prüfen. Je weist darauf hin, dass das Direktinvestment in eine laufende PV-Anlage zudem steuerliche Vorteile erschließen könnte.

 

Bestehende PV-Anlagen profitieren von höheren Fördersätzen

„Dass Privatanleger in laufende Solaranlagen investieren können, ist vielen neu. Dennoch bekommen wir immer mehr Anfragen gerade von privaten Investoren, weil neu gebaute Solaranlagen durch gesetzliche Änderungen immer weniger Rendite erzielen. Bestehende Anlagen profitieren dagegen von den höheren Fördersätzen der vergangenen Jahre“, erklärt Dirk Petschick, Mitgründer und Finanzchef von Milk the Sun.

„Unser Leitfaden klärt über diese neue Geldanlageform auf und vermittelt, worauf Anleger achten sollten. Der Leitfaden ersetzt zwar kein Gespräch mit dem persönlichen Vermögens- oder Steuerberater, aber er erleichtert den Einstieg. Vorwissen ist übrigens nicht notwendig, der Leitfaden ist extra für Laien geschrieben.“

Der Leitfaden kann unter www.investieren.solar abgerufen werden.

 

 

16.09.2014 | Quelle: Milk the Sun GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html